HTC One (M7) hat das Ende der Update-Fahnenstange erreicht

Daniel Kuhn 21. März 2015 1 Kommentar(e)

Zwei Jahre nach Veröffentlichung erreicht das HTC One (M7) die Endstation der Android-Updates, bestätigte ein hochrangiger Mitarbeiter des Unternehmens auf Twitter. Doch auch wenn die Enttäuschung groß ist, eine große Überraschung ist dieser Schritt nicht.

Auch interessant: Exklusiv: Das neue Flaggschiff HTC One M9 im ersten Kurz-Test (Fotos inklusive)

Updates waren schon immer eines der am heißesten diskutierten Themen in der Android-Welt und beliebter Kritikpunkt der Konkurrenz. Kaum ein Nutzer bringt Verständnis auf, wenn ein Hersteller ankündigt, dass für ein Smartphone-Modell keine Updates mehr ausgeliefert werden. Dementsprechend hält sich die Begeisterung über die Äußerung von HTC Vice President, Product Management, Mo Versi über das Ende der Update-Versorgung für das HTC One M7 stark in Grenzen.

Auf Twitter wurde Versi von einem Nutzer gefragt, wann das One M7 mit einem Update auf Android 5.1 rechnen kann. Die Antwort: Das Update auf Android 5.1 wird nur die Google Play Edition des HTC One M7 erhalten, die nur in den USA über den Google Play Store erhältlich war – alle anderen Varianten des einstigen Smartphone-Flaggschiffs gehen ab sofort leer aus.

Auf diese Äußerung folge natürlich eine Flut von enttäuschten Tweets, in denen Besitzer des One M7 außerdem beklagten, dass viele Bugfixes, die Android 5.1 mit sich bringt, nun nicht mehr den Weg zu ihnen finden und sie mit diesen Problemen leben müssten. In einem Folge-Tweet versicherte Versi aber, dass die meisten Probleme, die Android 5.0 hatte, in der eigenen Software für das One M7 bereits behoben sind. Er verstehe aber die Bedenken der Nutzer und beendet die Nachricht mit der Aufforderung „Stay Tuned“. Was genau das nun bedeuten soll, lässt sich derzeit nur mit Hilfe einer Glaskugel herausfinden – dass es allerdings heißen könnte, dass es doch noch weitere Android-Updates geben wird, ist höchst unwahrscheinlich, hat HTC doch das Versprechen, die One-Smartphones für zwei Jahre mit Updates zu versorgen, bereits erfüllt.

Quelle: Twitter (via Giga Android)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen