Links vom PC aufs Smartphone schicken

Samuel Grösch 26. Juli 2015 0 Kommentar(e)

Mails an sich selbst schicken – wer kennt das nicht? Pushbullet bietet unter anderem zu diesem Zweck viele Features!

1) Einrichtung am Handy

Nach der Installation der App über den Google Play Store, öffnen Sie Pushbullet. Zunächst melden Sie sich wahlweise über Ihr Google Konto oder Ihren Facebook-Account an. Klicken Sie dazu auf den entsprechenden Kasten und erlauben Sie Pushbullet den Zugriff auf Ihre Daten.

PushbulletBenachrichtigungszugriff

2) Benachrichtigungszugriff gewähren

Um es dem Dienst zu ermöglichen Ihre eingehenden Benachrichtigungen am Smartphone bspw. an Ihren Computer weiterzuleiten, müssen Sie ihm die notwendigen Rechte zum Zugriff auf die Benachrichtigungen geben. Der Einrichtungsassistent bietet hierzu die Möglichkeit. Nach der Anmeldung klicken Sie dazu in der rechten unteren Ecke auf „Benachrichtigungszugriff“ und setzen in der sich öffnenden Liste einen Haken bei „Pushbullet“.

PushbulletBrowser

3) Installation auf anderen Geräten

Um Pushbullet richtig zu verwenden, benötigen Sie mindestens zwei Geräte, zwischen denen Sie etwas hin- und herschicken können. Unter http://bit.ly/_pushbullet finden Sie eine Übersicht, für welche Plattformen eine Anwendung vorhanden ist. Außer Mac und Windows sind hier auch fast alle Browser mit einem Plugin abgedeckt, welches Sie einfach über den App Store Ihres Browsers installieren können. Nach dem Login können Sie loslegen und von Ihrem Browser/Computer Benachrichtigungen an Ihr Smartphone/Tablet schicken – und umgekehrt.

PushbulletSendenMac

4) Push vom Computer senden

Wahlweise über ein Browser-Addon oder eine der eigenständigen Anwendungen lassen sich Nachrichten an andere, mit dem Pushbullet-Konto verknüpfte Geräte verschicken. Zur Auswahl stehen drei Nachrichten-Typen: „Notiz“, „Link“ und „Datei“. Danach entscheidet sich die Interaktionsmöglichkeit am Smartphone. Notizen können einfach kopiert, Links direkt im Browser geöffnet und Dateien heruntergeladen werden.

 

PushbulletAndroidApp

5) Push vom Smartphone

Ähnlich verhält es sich am Smartphone. Hier haben Sie von der Android-App heraus über den kleinen + Button die Möglichkeit Nachrichten an Computer, Browser oder andere mobile Geräte zu versenden. Ebenfalls integriert sich Pushbullet in das Teilen-Menü von Android, sodass Sie Links, Texte und Dateien direkt aus dem System heraus verschicken können.

 

6) Kopieren & Einfügen Synchronisation  

Pushbullet kann über das Versenden von Nachrichten hinaus auch die Zwischenablage synchronisieren. Dazu aktivieren Sie in der Android-App in den Einstellungen den Punkt „Universelles Kopieren & Einfügen“. Selbiges muss in der entsprechenden Desktop-App getan werden, wo Sie die Checkbox auch in den Einstellungen finden. Danach wird zwischen diesen Geräten automatisch synchronisiert.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
prof_sg

Samuel Groesch   Redakteur

Samuel ist freier Journalist und Fotograf. Als Medienmacher interessiert er sich für Technik und die Netzwelt.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen