Google Drive-Tipp: Diverse Entstehungsversionen von Dokumenten aufrufen

12. August 2019 Kommentare deaktiviert für Google Drive-Tipp: Diverse Entstehungsversionen von Dokumenten aufrufen Kommentar(e)

Behalten Sie den Überblick darüber, welche Änderungen an Ihren Dateien in Google Drive vorgenommen wurden und wer sie vorgenommen hat. Auf Wunsch können Sie auch eine Versions­historie eines Dokuments aufrufen.

1. Details einer Datei ansehen

Öffnen Sie die Datei. Dabei kann es sich um ein Dokument handeln, um eine Tabelle oder um eine Präsentationsdatei. Tippen Sie auf das Dreipunkt-­Menü und an­schließend auf „Details“ oder tippen Sie auf das „i“.

2. Aktivitäten und Freigaben

Scrollen Sie nach unten, bis Sie die letzten Aktivitäten sehen. Weiter unter können Sie auch sehen, für wen das Dokument freigegeben und wer der Eigentümer ist.

3. Versionsverlauf ansehen

Frühere Versionen einer Datei können Sie nur am Computer ansehen. Öffnen Sie eine Datei und klicken Sie oben auf „Datei“ und dann auf „Versionsverlauf“ und auf „Versionsverlauf ansehen“. Sie können eine frühere Dateiversion ansehen, indem Sie im rechten Bereich auf einen Zeitstempel klicken. Über „Weitere Aktionen“ gelangen Sie in ein Menü, wo Sie eine Kopie erstellen oder die Version benennen können.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen