LG G5: LG bringt das erste modulare Smartphone

Redaktion 21. Februar 2016 4 Kommentar(e)

Im Rahmen der Pressekonferenz hat LG sein neues Flaggschiff vorgestellt. Das G5 ist also offiziell. Doch was kann das neue Smartphone eigentlich? Wir sagen es dir.

LG-G5

Bereits im Vorfeld haben wir eine Menge Infos zum LG G5 gehört und zu Gesicht bekommen. Offiziell war leider noch nichts, bis jetzt.

Gerade hat der Konzern auf der Pressenkonferenz das Smartphone gezeigt und es ist … naja etwas Neues. Anstatt einfach nur das alte Design herzunehmen und darin die neueste Hardware zu verbauen, hat LG sich wieder ans Zeichenbrett gesetzt und das G5 (fast) komplett neu entwickelt.

LG-HiFi-Plus

Modulares Unibody-Gehäuse aus Metall

Beginnen wir gleich einmal mit dem Gehäuse. Wie wir bereits in den Gerüchten zuvor gesehen haben, ist das Innenleben in einem Uni-Body-Metallgehäuse untergebracht. Allerdings ist der Akku nicht festverbaut! Auch das haben wir bereits in einem Leak gesehen. Auf diese Art lässt sich die Batterie auf einen Schlag aufladen – einfach den alten Akku rausziehen, den neuen einstecken, das G5 einschalten und schon ist der Akku wieder voll.

Doch der einfache Akkutausch ist nur die Spitze des Eisbergs. Mit Hilfe des modularen Designs können die Einsatzzwecke des Smartphones angepasst werden. So kannst du beispielweise das Gerät mit einer Steuerung für die Kamera ausstatten, ein Bang und Olufsen-Add-On für besseren Sound einstecken und vieles mehr. Dazu hat LG die „LG Friends“-Serie vorgestellt.

LG-Friends

LG G5: Die Spezifikationen

Im Innenleben des LG G5 ist ein Snapdragon 820 Prozessor mit 4 GB RAM verbaut. Auf dem 5,3 Zoll großen Display mit QHD-Display wird Android 6.0 Marshmallow angezeigt. Auf der Rückseite befindet sich eine 16 MP-Kamera sowie eine 8 MP-Linse. Zwei Kameras aus folgendem Grund: Die 16 MP-Kamera ist für normale Fotos verantwortlich, während die Cam mit 8 MP für Weitwinkelfotos verwendet wird. An der Front ist übrigends ein 8 MP-Shooter verbaut.

Was die Konnektivität des LG G5 betrifft gibt es den üblichen Standard. Bluetooth 4.2, WLAN ac, USB-Typ C-Stecker, NFC und natürlich auch LTE.

Das LG G5 wird in den Farben Schwarz, Weiß, Gold und Pink ab April erhältlich sein. Welcher Preis dafür fällig wird, wissen wir leider noch nicht.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen