ZTE Axon Mini: Günstiges Smartphone mit Force Touch-Display vorgestellt

Redaktion 21. Januar 2016 0 Kommentar(e)

Der chinesische Hersteller ZTE rückt immer weiter in den deutschen Markt vor und will sich mit neuen Innovationen die Gunst der Kunden sichern. So beispielsweise auch beim ZTE Axon Mini. Mit Hilfe eines Force-Touch-Displays will man sich von den anderen Herstellern abheben.

Auch interessant: Neues Touchpad von Synaptics bringt Apples 3D Touch auch auf Android-Smartphones

Axon_mini_gross

Apple hat mit dem iPhone 6S ein Smartphone mit einem Druckempfindlichem Display vorgestellt. Unter dem Namen 3D-Touch vermarktet das Unternehmen aus Cupertino die Neuerung als bahnbrechend und wegweisend für die künftige Bedienung der Smartphones. Doch auch im Android-Lager gibt es bereits einige Smartphones die auf Druck reagieren.

Noch bevor Apple mit dem neuen 3D Touch dahergekommen ist, hat Huawei auf der IFA das neue Huawei Mate S gezeigt, welches in der 128 GB-Variante bereits über ein druckempfindliches Displays verfügt.

ZTE bringt Smartphone mit Force-Touch

Damit ist ZTE also mit dem Axon Mini der zweite Hersteller, der ein Smartphone mit einem solchen Bildschirm vorstellt. Die Chinesen haben sich zu den neuen Bedienmöglichkeiten aber etwas mehr überlegt. So ist es beispielsweise beim Axon Mini möglich ein Passwort festzulegen, welches auch die Druckstärke berücksichtigt. Diese nennt ZTE passenderweise 3D-Passwörter. Gleich wie bei Apples iPhone 6S öffnet ein starker Tipp auf ein App-Icon ein Kontextmenü mit unterschiedlichen Funktionen. Angeblich kann das Display auch als Waage verwendet werden.

axon-mini_1

Die Ausstattung

Die Finger presst du auf ein 5,2 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixel. Unter der Haube schlummert ein Qualcomm Snapdragon 616 Octa Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,5 GHz. Unterstützt wird er Prozessor von 3 GB Arbeitsspeicher. Apropos Speicher: 32 GB stehen dem Mini zur Verfügung, welcher per microSD-Karte erweitert werden kann.

Zur zusätzlichen Ausstattung zählen noch eine 13 MP-Kamera an der Rückseite und eine 8 MP-Kamera an der Front. Für die Kommunikation mit der Außenwelt setzt das ZTE Axon Mini auf ein LTE-Modul, Bluetooth 4.0 und WLAN mit ac-Standard. Zudem gibt es noch einen Dual-SIM-Slot und einen Fingerabdruckscanner. Als Betriebssystem kommt Android 5.1 Lollipop zum Einsatz und für genügend Saft im Alltag sorgt ein 2.800 mAh großer Akku.

Noch im Januar will ZTE das Smartphone zu einem Preis von 389 Euro in den Handel bringen.

Quelle: ZTE

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen