Wann bekommt dein Smartphone Android Nougat?

Hartmut Schumacher 24. August 2016 0 Kommentar(e)

Inzwischen weißt du wahrscheinlich Bescheid über die wichtigsten neuen Funktionen von Android 7.0 (Nougat). Wann aber wirst du diese neue Betriebssystemversion tatsächlich selbst ausprobieren können?

Auch interessant: Android 7.0: Updates sollen künftig regelmäßiger folgen

(Grafik: Google)

(Grafik: Google)

Vor zwei Tagen ist die Version 7.0 (Nougat) erschienen. Schön – aber wann wird sie tatsächlich auf meinem Smartphone landen? Das hängt ganz davon ab, welches Modell von welchem Hersteller du verwendest.

Bereits in den nächsten Wochen werden die Geräte Nexus 6, Nexus 5X, Nexus 6P, Nexus 9, Nexus Player, Pixel C und General Mobile 4G das Update erhalten.

Noch vor Ende 2016 soll das Nougat-Update für die HTC-Smartphones HTC 10, HTC One M9 und HTC One A9 erscheinen.

Sony wird folgende Smartphones mit einem Update versorgen: Xperia Z3+, Xperia Z4 Tablet, Xperia Z5, Xperia Z5 Compact, Xperia Z5 Premium, Xperia X, Xperia XA, Xperia XA Ultra und Xperia X Performance. Und zwar „so schnell, wie wir können“.

Huawei wird seinen Modellen P9 und Mate 8 Updates spendieren – und Samsung mindestens den Smartphones Galaxy Note 5, Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge+. Wann allerdings, das ist noch nicht bekannt.

Prognosen anhand der Vergangenheit

Diese Informationen reichen noch nicht? Dann lohnt sich ein Blick in die Studie „Data Report:
Android Manufacturer Edition July 2016“, die unter anderem untersucht hat, welche Smartphone-Hersteller in der Vergangenheit bei Updates das zackigste Tempo vorlegten.

Motorola hat dabei am besten abgeschnitten. HTC und LG waren ebenfalls flink. Samsung und Sony ließen sich am meisten Zeit.

Quellen: Sony, Apteligent

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.