Unfreiwillige Pornostars: Smart-TV filmt Pärchen beim Sex, Ergebnis ist im Internet zu sehen

Michael Derbort 25. Mai 2016 0 Kommentar(e)

Wer glaubt, Hacker haben es nur auf Computer und mobile Endgeräte abgesehen, der irrt gewaltig. Auch der heimische Fernseher kann uns inzwischen gefährlich werden. Diese bittere Erfahrung hatte vor kurzem ein englisches Pärchen gemacht.

 

Bildquelle: Shutterstock[Skreidzeleu]

Bildquelle: Shutterstock[Skreidzeleu]

Smart-TVs werden immer vielseitiger und sind inzwischen ebenfalls teilweise mit Webcams ausgestattet. Wenn das Gerät wie so häufig noch über WLAN mit dem Internet verbunden ist, dann ist ein neuer Angriffspunkt für Hacker geschaffen.

Gymnastik-Kurs des besonderen Art

Unser Liebespärchen hat das ganz offenkundig nicht bedacht und hatte nicht schlecht gestaunt, als deren Leibesübungen der besonderen Art plötzlich im Internet zu bestaunen waren – natürlich auf einer einschlägigen Pornoseite. In diesem besonderen Fall deutet nichts darauf hin, dass es sich hierbei um einen gezielten Angriff gehandelt hatte – die beiden waren ganz offenkundig Zufallsopfer.

Wer ein derart ausgestattetes Gerät besitzt, sollte daher sehr genau darauf achten, dass etwa die Sicherheitseinstellungen eine ferngesteuerte Aktivierung der eingebauten Kamera erst gar nicht zulassen. Ganz auf Nummer Sicher lässt sich gehen, indem einfach die Kamera-Linse etwa mit einem PostIt-Zettelchen überklebt wird.

Quelle: wallstreet-online.de

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen