Ausblick: Was wir von Google dieses Jahr erwarten können

Redaktion 3. Januar 2014 3 Kommentar(e)

2013 ist gegangen, 2014 ist da: Was können wir dieses Jahr von Google erwarten? Unser Überblick zeigt, was uns Google 2014 vielleicht bescheren wird, von neuen Android-Versionen über Google Glass bis hin zu kleinen Überraschungen. 

Auch 2013 war Google wieder sehr fleißig: Letztes Jahr feierte man nicht nur den 15. Geburtstag, sondern hat mit Android 4.4 KitKat, dem Nexus 7 und Nexus 5, dem Chromecast, einer neuen Version von Google Glass und vielen anderen Produkten gleich auf mehreren Hochzeiten getanzt. Google ist ein Tausendsassa, der Thomas Müller der Internetunternehmen – überall dort, wo was geht.

Was können wir also 2014 aus Mountain View erwarten? Unser Kollege Nick Summers von The Next Web hat sich dazu ein paar Gedanken gemacht und präsentiert seine Voraussagen für dieses Jahr.

Mehr Google Glass

Zwar hat man die versprochene Veröffentlichung Ende 2013 nicht einhalten können, aber mit großer Wahrscheinlichkeit kann man die kommerzielle Verfügbarkeit für dieses Jahr erwarten. Mit einer neuen Hardware-Revision, weiteren Softwareverbesserungen, der Unterstützung für Google Play Music usw. hat die Datenbrille 2013 große Schritte Richtung fertiges Endprodukt getan.

Zurzeit tourt Google durch die USA, um interessierten Menschen Google Glass persönlich vorzustellen und auch Eric Schmidt hat gegenüber der BBC einen Marktstart für 2014 angedeutet. Mehr Informationen werden wir sicherlich zur Google I/O bekommen, die entweder im Mai oder Juni stattfinden wird.

Wahrscheinlichkeit: sehr hoch.

Soll 2014 endlich auf den Markt kommen: Google Glass.

Soll 2014 endlich auf den Markt kommen: Google Glass.

Nexus TV

Der Kampf ums Wohnzimmer wird auch 2014 weitergehen. Microsoft und Sony haben mit XBOX One und Playstation 4 die Nachfolger ihrer beliebten Spielekonsolen vorgestellt, die auch als zentrale Anlaufstelle fürs Home-Entertainment dienen sollen. Das in 2010 gestartete Google TV war bisher ein Flop und so werden Google immer wieder Ambitionen nachgesagt, noch einmal den Fuß ins Wohnzimmer kriegen zu wollen. Nexus TV, so die neusten Gerüchte, soll auf Android basieren und eine Set-Top-Box sein, die in der ersten Jahreshälfte 2014 auf den Markt kommen soll.

Auf der anderen Seite hat Google mit dem Chromecast den Überraschungserfolg des Jahres 2013 gelandet. Mit nur 35 Dollar ist der günstige Stick kaum zu schlagen und baut seine Funktionsvielfalt, dazu kommen wir später noch, immer weiter aus. Wie könnte Google also Nexus TV und Chromecast vermarkten, ohne dass sich beide kannibalisieren?

Wahrscheinlichkeit: Vielleicht, aber eher unwahrscheinlich.

Eine Smartwatch

Ende 2012 waren sich so ziemlich alle sicher, dass 2013 das Jahr der Smartwatch werden wird. Daraus ist bekanntlich nichts geworden, auch wenn wir mit Pebble, der Sony Smartwatch oder Galaxy Gear vielversprechende erste Schritte gesehen haben. Apple und Google werden ebenfalls Ambitionen auf die intelligenten Uhren nachgesagt und mit Google Now hätte man schon den idealen Assistenten für eine Smartwatch an der Hand. Allerdings arbeitet man in Mountain View gerade hart am Marktstart von Google Glass und es dürfte unwahrscheinlich sein, dass man sich durch ein weiteres Wearable-Projekt ablenken lässt.

Wahrscheinlichkeit: Vielleicht, aber eher unwahrscheinlich.

Neue Nexus-Geräte

Jährliche Updates haben sich durchgesetzt und so, wie wir 2014 auch ein Samsung Galaxy S5 oder das neue iPhone sehen werden, wird uns Google mit großer Sicherheit den Nachfolger des Nexus 7 2013 vorstellen und auch ein neues Nexus-Smartphone, was dann höchstwahrscheinlich unter der Nexus 6-Flagge segeln wird. Möglicherweise erleben wir auch die weitere Diversifizierung der Nexus-Linie, denn ein 8 Zoll Tablet oder ein Phablet dürfte auch seine Käufer finden. Und das Nexus 10 wartet schon seit Monaten auf eine Neuauflage.

Wahrscheinlichkeit: sehr hoch.

Das Nexus 5 wird dieses Jahr mit Sicherheit einen Nachfolger erhalten.

Das Nexus 5 wird dieses Jahr mit Sicherheit einen Nachfolger erhalten.

Neue Android-Versionen

Neue Android-Versionen werden uns auch 2014 ins Haus stehen. Ende letzten Jahres hat Google mit Android 4.4 KitKat nochmal groß aufgetrumpft und eine Reihe neuer Features integriert. Doch was können wir 2014 von Android erwarten? Eine genaue Vorhersage zu machen, was uns Google dieses Jahr bescheren wird, ist fast unmöglich. Doch wenn die Vergangenheit ein Indiz ist, wird es nochmal eine stärkere Integrationen von kontextsensitiven Informationen in Google Now geben und auch Google+ wird weiter mit Android verschmelzen.

Wahrscheinlichkeit: sehr hoch.

Neue Chromebooks und ein verbessertes Chrome OS

Nach einem belächelten und holprigen Start, hat sich Chrome OS am Markt behauptet. In den USA und England führen Chromebooks sogar regelmäßig die Amazon-Verkaufscharts an. 2013 haben wir außerdem nicht nur neue Chromebooks von Acer, Lenovo, HP oder Dell gesehen, auch Chrome OS wurde Dank regelmäßiger Updates immer ausgereifter und ist mit Chrome-Apps, die offline funktionieren und im eigenen Fenster laufen, von einem regulären Betriebssystem kaum mehr zu unterscheiden. Der Siegeszug von Chrome OS dürfte auch 2014 weitergehen.

Wahrscheinlichkeit: sehr hoch.

Mehr Inhalte für Chromecast

Wer hätte gedacht, dass der Überraschungserfolg 2013 ein kleiner Streaming-Stick namens Chromecast sein würde? Anfangs war der Funktionsumfang noch sehr beschränkt, lediglich Inhalte aus Google Play, Youtube und Browserfenster aus Chrome konnten gestreamt werden. Doch nach und nach kamen immer mehr Apps hinzu, z.B. Schwergewichte wie Pandora, HBO Go oder Vevo. Weitere haben bereits eine Unterstützung für Chromecast angekündigt, darunter auch das deutsche Netflix-Pendant Watchever.

Google wird dieses Jahr alles dran setzen, den Chromecast mit weiteren Funktionen und weiteren Inhalten zu füllen. Und dann steht ja noch der Marktstart außerhalb der USA an. 2014 wird also definitiv ein gutes Jahr für Googles Angriffs aufs Wohnzimmer.

Wahrscheinlichkeit: sehr hoch.

Simple Technik, die begeistert: Der Chromecast war letztes der Überraschungserfolg und wird 2014 mit mehr Inhalten gefüllt.

Simple Technik, die begeistert: Der Chromecast war letztes der Überraschungserfolg und wird 2014 mit mehr Inhalten gefüllt. (Bild: iFixit)

Noch mehr Google+

Google+ ist nicht Facebook, das sollte nach drei Jahren auch dem Letzten klar sein. Google+ soll, so die Macher, das „soziale Rückgrat“ des Konzerns bilden und in jeden Dienst integriert werden. Letztes Jahr wurden Google+ Profile zur Pflicht, wenn man Bewertungen im Play Store hat abgeben wollen. Dieses Jahr wurde das Kommentarsystem auf Youtube durch Google+ ersetzt. Ob es einem gefällt, oder nicht, aber Google+ wird bleiben und auch 2014 Einzug in immer mehr Angebote von Google halten.

Wahrscheinlichkeit: sehr hoch.

Verschiedenes und Überraschungen

Auch wenn Google fast überall seine Finger im Spiel hat, so kommt der Hauptumsatz immer noch aus dem Such- bzw. Anzeigengeschäft. Eine weitere Verbesserung der Suche ist also so sicher wie das Amen in der Kirche. Anwendungen wie Youtube, GMail und Co. werden auch 2014 die ein oder andere neue Funktion erhalten. Für Überraschungen ist Google auch immer gut: wer hätte letztes Jahr zum Beispiel Project Loon oder Googles Ambitionen im Bereich der Robotik auf dem Radar?

Wir können gespannt sein, was sich die Zauberer bei Google für dieses Jahr alles einfallen lassen.

Wahrscheinlichkeit: sehr hoch.

Was meint ihr zu den Vorhersagen? Und welche Wünsche und Erwartungen habt ihr 2014 an Google?

Quelle: The Next Web

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen