Bounty Hunter: Black Dawn

Tam Hanna 11. Juli 2013 0 Kommentar(e)
Bounty Hunter: Black Dawn Androidmag.de 5 5 Sterne

Vier Charakterklassen kämpfen in einer postapokalyptischen Welt um eine seltsame, Mithril genannte Ressource. Der Besitz dieses Materials öffnet den Weg zu unbegrenztem Reichtum. (2,26 Euro)

BountyHunterTitel

Im Grunde genommen ist Bounty Hunter ein Ego-Shooter mit Rollenspiel-Elementen. Du bekommst von NPCs Missionen – die Erfüllung der Jobs bringt dir sodann Geldprämien und Zugang zu noch komplexeren Aufgaben.

Am Anfang des Spiels musst du dich für eine Charakterklasse entscheiden. Jede der vier Typen hat individuelle Stärken und Schwächen, die sich sowohl im Einzelspieler- als auch im Mehrspielermodus auf das Spielgeschehen auswirken.

Items kaufen oder sammeln?

Erlegte Gegner lassen Items fallen. Das Einsammeln dieser Beute zahlt sich auf jeden Fall aus: wenn du ein Element selbst nicht verwenden kannst, so gibt dir ein Händler gerne Geld dafür. In Bounty Hunter bekommst du von Beginn an sieben verschiedene Munitionstypen. Je nach Charakterklasse ändern sich die dir angebotenen Waffen – als Sniper bekommst z.B. du so schnell keine RPG in die Hand.

Bounty Hunter ist ein klassischer Ego-Shooter im Stil von GTA. Du bekommst von NPCs Missionen zugewiesen – deren Erfüllung bringt dir Geldprämien.

Bounty Hunter ist ein Ego-Shooter im Stil von Borderlands. Du bekommst von NPCs Missionen zugewiesen – deren Erfüllung bringt dir Geldprämien.

Zocke zu Mehrt

Die Einzelspielerkampagne bietet viele interessante Herausforderungen. Wirklich interessant wird das Game jedoch erst dann, wenn du es im Internet mit oder gegen menschliche Gegner spielst. Sowohl im kooperativen Modus (gemeinsames Erfüllen einer Aufgabe) als auch in klassischen Team Deathmatches kommen die individuellen Stärken und Schwächen der Charakterklassen zum Tragen: wenn dein Team nicht optimal aufeinander abgestimmt ist, habt ihr im Kampf das Nachsehen.

Jede Charakterklasse hat ihre eigenen Waffen. Als Scharfschütze bekommst du so schnell keinen Panzerabwehr-Granatwerfer zu sehen.

Jede Charakterklasse hat ihre eigenen Waffen. Als Scharfschütze bekommst du so schnell keinen Panzerabwehr-Granatwerfer zu sehen.

Steuerung: 1a

Viele Ego-Shooter arten am Handy in einen nervtötenden Kampf mit der Steuerung aus – anstatt auf Gegner loszugehen, arbeitest du verzweifelt daran, dein Alter Ego unter Kontrolle zu halten. Erfreulicherweise treten diese Probleme in Bounty Hunter nicht oder nur sehr reduziert auf. Die Grafik des Spiels ist zwar nicht Topklasse, reicht aber für Ego-Shooter-Verhältnisse dicke aus – beim Wechseln von Level zu Level ruckelt es manchmal. Der Sound gibt keinen Anlass zur Klage.

In Bounty Hunter bekommst du von Beginn an sieben verschiedene Waffentypen.

In Bounty Hunter bekommst du von Beginn an sieben verschiedene Waffentypen.

Fazit

„Bounty Hunter: Black Dawn“ ist einer der besten Ego-Shooter für Android. Das Spiel macht im Single Player-Modus trotz der technischen Schwächen jede Menge Spaß – wenn du im Internet menschliche Gegner bejagst, ist der Funfaktor nicht besser messbar. Der Preis von weniger als drei Euronen ist die beste Investition, die du in diesem Genre tätigen kannst.

[pb-app-box pname=’com.ifreyrgames.blackdawn‘ name=’Bounty Hunter: Black Dawn‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen