Leaders: Die Kombination aus Brettspiel und App im Test

20. Dezember 2016 Kommentare deaktiviert für Leaders: Die Kombination aus Brettspiel und App im Test Kommentar(e)

Auch vor Brettspielen macht der digitale Wandel nicht halt. Das beste Beispiel dafür: „Leaders – A Combined Game“. Schon der Name verrät: Hier werden zwei unterschiedliche Komponenten vereint. Tatsächlich benötigt das Brettspiel zur Unterstützung ein Tablet. Wir haben einige Runden angespielt und verraten, ob die doch noch ungewöhnliche Kombination was taugt.

Wenn sich Familie und Freunde früher zu einer Runde Risiko verabredeten, konnte es mitunter ganz schön heiß hergehen. Wer erinnert sich nicht gerne noch an die Klassiker aus Kindheit und Jugend? Brettspiele können nie wirklich alt werden, könnte man meinen, was in einigen Punkten auch zutreffen mag. Es geht aber auch innovativer, dachten sich wohl auch die Macher von „Leaders“ – und verpassten dem klassischen Strategiespiel einen zeitgemäßen Anstrich.

IMG_20161219_224204

Worum geht es?

Das Gameplay ist um die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg angesiedelt, friedlich geht es dabei aber keineswegs zu. Sechs Nationen können gespielt werden, Ziel ist es stets, die eigene Macht zu Stärken und den Gegner den Garaus zu machen. Das kann mit neuen Technologien geschehen, die der Spieler im Laufe der Zeit entdeckt, aber auch mit klassischen Mitteln wie Spionen oder Bündnissen. Über die App lässt sich das eigene Reich virtuell verwalten, außerdem lassen sich so auch Allianzen mit Mitspielern schmieden. Zum Spielen reicht ein Tablet, wir empfehlen aber eine Displaydiagonale von mindestens acht Zoll. Theoretisch kann zwar auch ein Smartphone verwendet werden, die Inhalte erfordern allerdings größere Bildschirme, um den Spielspaß vollends auszukosten.

IMG_20161219_224232

IMG_20161219_224320

Die App ist einwandfrei gelungen, sehr grafisch aufgebaut und intuitiv zu bedienen. Noch wichtiger sind aber die neuen Möglichkeiten, um die die Software das Brettspiel erweitert. Spieler schmieden Allianzen, verbünden sich gegen andere Spieler und versuchen, geheime Informationen zu stehlen. Im Spielumfang sind außerdem etwa 300 Figuren aus Kunststoff enthalten, die, ähnlich wie bei Risiko und Co., das eigene Reich markieren. Zusätzlich gibt es noch jede Menge Items, 18 verschiedene Würfel, Szenarien, Karte und eine Spielplan im Weltkartenformat. Der Tisch für eine Runde „Leaders“ sollte als groß genug sein. Entsprechend der Ausstattung ist auch das Spielvergnügen groß, einige Stunden sollte man schon einrechnen. Die Abwechslung bleibt dank des innovativen Spielmodus dabei stets erhalten, andernfalls kann aber auch jederzeit pausiert werden. Und wenn mal man nicht weiter weiß, gibt es immer noch den Support per WhatsApp.

IMG_20161219_224333

Fazit

Ein klassisches Brettspiel in der Art von Risiko also, das dank der Tablet-Anbindung aber um neue Elemente erweitert wird. Egal ob Android oder iOS, die App gibt es kostenlos im jeweiligen Store zum Herunterladen. Das Spiel selbst schlägt mit 59,90 Euro zu Buche. Nicht ganz günstig, angesichts des Umfangs aber ein gerechtfertigter Preis. Fans von Strategiespielen kommen sicherlich auf ihre Kosten, Familien, die gerne den Abend mit ein wenig Taktik verbringen, ebenso.

-> LEADERS kaufen

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Chefredakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen