Spotify und der FC Barcelona einigen sich auf eine langfristige Partnerschaft

Redaktion 12. April 2022 Kommentare deaktiviert für Spotify und der FC Barcelona einigen sich auf eine langfristige Partnerschaft Kommentar(e)

Der weltweit populärste Audiostreaming Service Spotify hat kürzlich eine Partnerschaft mit dem FC Barcelona, einem der bekanntesten und beliebtesten Fußballclubs auf dem Globus abgeschlossen. Als neuer Hauptsponsor und Offizieller Audio Streaming Partner des Traditionsvereins möchte Spotify nicht nur Werbung für sich selbst machen, sondern eine neue Plattform für Musiker schaffen. Zu Beginn der nächsten Saison wird das Logo des schwedischen Unternehmens auf den ikonischen Trikots der Herren- und Damenteams der Katalanen zu sehen sein.

Spotify und der FC Barcelona einigen sich auf eine langfristige Partnerschaft

Bildquelle: Pixabay

Für manche kam der Deal zwischen dem Streamingdienst und dem Fußballverein überraschend. Spotify war bisher nicht groß als Sponsor für Sportvereine in Erscheinung getreten und als neuer Sponsor für die finanzschwachen Südspanier hatte man eine Fluglinie oder einen anderen großen Geldgeber erwartet. Doch auch wenn die Partnerschaft auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich erscheint, könnte sie für beide Seiten durchaus Sinn machen.

Spotify wird in erster Linie von der Präsenz profitieren. Zwar ist der Streamingdienst aus Schweden schon weitbekannt, doch erreicht der Service durch den Aufdruck auf dem ikonischen Jersey nochmals deutlich mehr Menschen. Das rotblaue Trikot gehört zu den weltweit meistverkauften Fußballshirts und ist auch nach dem Wechsel von Superstar Lionel Messi sehr beliebt. Der Verein aus Spanien steht für erfolgreichen und attraktiven Fußball und zeigt diesen nach einer Schwächeperiode nach dem Abgang ihres Superstars wieder regelmäßig. Nachdem es in der Winterpause danach aussah, dass Barca die Champions League Qualifikation verpassen könnte, sehen die Fußballwettexperten von bwin das Team hinter Real Madrid als zweiten Meisterschaftsfavoriten.

Die Zusammenarbeit zwischen Spotify und dem FC Barcelona soll aber weit über die Platzierung des traditionellen Logos auf der Front des Trikots hinausgehen. Die Partner wollen vielmehr in den kommenden Jahren zusammenarbeiten, um zu versuchen, aus dem ikonischen Jersey einen Ort zu machen, auf dem Künstler aus aller Welt präsentiert und gefeiert werden können. Neben der Platzierung des Logos auf den Damen- und Herrentrikots bis 2026 und der Trainingskleidung bis 2025 sicherte sich Spotify zudem die Namensrechte am Stadion. So soll die traditionelle Arena das erste Mal in ihrer Geschichte umbenannt werden. Zu Beginn der Saison wird die Heimspielstätte des FC Barcelona für mindestens 10 Jahre in Spotify Camp Nou getauft.

Für viele Fans des Vereins ist die Umbenennung des Stadions ein großer Wermutstropfen. Die Verantwortlichen sahen sich allerdings zu diesem Schritt gezwungen, um den von der Pleite bedrohten Fußballclub zu retten. Barca soll mehr als eine Milliarde Euro Schulden haben und nur dank des neuen Sponsoringvertrages vor einer baldigen Insolvenz gefeit sein. Über die Vertragsdetails wurde zwar Stillschweigen vereinbart, doch berichten verschiedenen Medien von einem Umfang von mehr als 400 Millionen Euro für die kommenden Jahre.

Als Fußballfan muss man sich freuen, dass Barcelona für die Zukunft planen kann und wohl auch weiterhin in der europäischen Spitze vertreten sein wird. Zudem kann man gespannt sein, wie die beiden Partner ihre Pläne umsetzen. Erscheinen zum Album Release neuer Künstler Barca-Trikots mit Band- oder Künstlerbranding auf der Brust, könnte dies auch den Verkauf der Trikots des Vereins ankurbeln.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen