Whack Your EX (AppSurd)

Michael Derbort 1. Januar 2013 0 Kommentar(e)
Whack Your EX (AppSurd) Androidmag.de 2 2 Sterne

Die Axt im Haus erspart den Scheidungsrichter. Zumindest für Leute mit einem etwas eigenartigen Gemüt. Wer sich gerne mal rein physikalisch an seiner besseren Hälfte austobt, aber die juristischen Konsequenzen fürchtet, der greift zu dieser App. (kostenlos)

Synapsenfasching im Oberstübchen

Diese App ist sehr emanzipiert: Es ist völlig egal, ob nun der Gehörnte seiner Ex-Geliebten die Fontanelle verbeult oder umgekehrt – Hauptsache, es wird drauf gedroschen.

In diesem „Kitchenworld of Warcraft“ geht es um nichts anderes, als seine Wut auf den Ex-Partner in Form gröbster Gewalt auf Strichmännchen zu kanalisieren. Die Auswahl der „Waffen“ ist hierbei auf den jeweiligen Gemütszustand des Spielers abgestimmt. Es beginnt relativ harmlos mit Boxhandschuhen und geht bis hin zu Haifischen, die sich über den/die Ex stülpen lassen, um hinterher einen Haufen Scheidungs-Kebab zu erhalten. Wie auch immer: Wer die Wut der Gehörnten zu spüren bekommt, hat ganz eindeutig schlechte Karten.

Draufhauen, bis die Körpersäfte spritzen: Wer sich mit seiner Ex nicht einig ist, der tritt sie am besten solange, bis sie nicht mehr aufsteht.

Diese Berechtigungen…

Das Spiel selbst fällt wohl unter die Rubrik „Geschmackssache“. Um Gefallen daran zu finden, ist zumindest ein gewisses Maß an infantilem Humor erforderlich – oder aber eine geballte Ladung Wut.

Wir machen uns auch gar nicht die Mühe, die mentalen Gegebenheiten des Entwicklers zu hinterfragen. Dessen Scheidung war sicherlich ganz arg furchtbar gewesen.

Was bei dieser App darüber hinaus verwundert, sind die erforderlichen Berechtigungen. Wieso braucht dieses Ding unsere genauen GPS-Daten und unsere Telefonkontakte? Ist das eine Hilfestellung für die Polizei, falls es nicht nur bei diesem Spiel bleibt und der örtliche Zoo wissen möchte, wo seine Haie abgeblieben sind? Und wieso werden wir mit Bildschirm füllender Werbung nur so zugemüllt?

Wie dem auch sei: Wir haben genug gesehen, um uns über diesen digitalen Unfug lustig machen zu können und lassen dieses Kleinod besonders eigenartiger Programmierkunst wieder zurück ins Daten-Nirwana wandern. Wer wirklich Zoff mit seiner besseren Hälfte hat, der investiert eben ein paar Euro in einem Sportfachgeschäft für einen Sandsack. Wer auf besonders urige Unterhaltung hofft, der gehe lieber in ein Bierzelt seiner Wahl.

Fazit

Es ist bemerkenswert, womit sich Android-User und Programmierer gleichermaßen die Zeit vertreiben. Auch ein Blick in die User-Bewertungen im Play Store eröffnet uns einen Zugang in mentale Welten, an deren Existenz wir früher in unseren kühnsten Träumen nicht gedacht hätten. Wir vergeben ein Bonus-Sternchen für einen zumindest rudimentären Unterhaltungswert. Aber nur, weil gerade Weihnachten war …

[pb-app-box pname=’whack.your.ex.ex‘ name=’Whack Your EX‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen