Adobe Revel

12. Mai 2014 0 Kommentar(e)
Adobe Revel Androidmag.de 4 4 Sterne

Mit dieser Foto-App soll das Teilen von Fotos noch einfacher werden. Nicht nur das, auch das Bearbeiten der Schnappschüsse ist in einem gewissen Rahmen möglich (kostenlos).

adobemain

Adobe Revel hieß vormals „Adobe Carousel“ und ist laut Adobe ein kostenloser Foto-Dienst für Mac, iPhone und iPad. Das ist insofern unrichtig, als die Foto-App inzwischen auch für Android verfügbar ist und dies nicht generell kostenlos, sondern mit immerhin 5,49 Euro pro Monat bzw. rund 55 Euro pro Jahr zu Buche schlägt. Nur die unbegrenzte Nutzung innerhalb der ersten 30 Tage ist tatsächlich kostenlos. Auch danach musst du nicht zwingend in die Tasche greifen, wenn du mit 50 Fotos pro Monat das Auslangen findest – was genaugenommen zu wenig ist.

Für den doch recht hohen Abo-Preis muss Einiges geboten werden. Nicht nur Speicherplatz in der Cloud, sondern auch Funktionen, wie etwa Bildbearbeitung und –verwaltung. Und tatsächlich, Adobe Revel kann mit tauglichen Features aufwarten. Du kannst nicht nur deine Fotos verwalten und zu Bibliotheken und Alben zusammenstellen, du kannst diese dann auch mit Freunden und Familienmitgliedern teilen.

adobe1

Inklusive Bildbearbeitung

Bevor du sie teilst, empfiehlt es sich natürlich, die Fotos zu optimieren. Klar, eine Bildbearbeitungssoftware wie am Desktop können wir nicht erwarten, aber wir können die Fotos verfremden, etwa durch Invertieren der Farben, durch Anwenden von Filtern wie Pastell, Aquatic, Koi, Schein, Schwarzweiß, Sepia und viele mehr. Auch das Beschneiden, Drehen, Spiegeln und Begradigen des Horizonts sind Optionen, die du anwenden kannst. Farbton, Helligkeit, Farbtemperatur und Kontrast lassen sich ebenfalls beeinflussen und schlussendlich verlieren durch Anwenden des Rote-Augen-Effekts rote Augen in Portrait-Aufnahmen ihren Schrecken.

Darüber hinaus kannst du noch Kommentare und Titel einfügen. Viel mehr wird jedoch nicht geboten.

adobe2

Fazit

Es stellt sich die Frage, ob du für diese Funktionen bereit bist so viel Geld auszugeben, es finden sich sicherlich einige billigere bzw. sogar kostenlose Alternativen ohne Beschränkungen, etwa Flickr. Wer aber generell auf Adobe setzt oder nicht viele Fotos hochlädt, wird mit diesem Produkt sicherlich keine falsche Wahl getroffen haben.

[pb-app-box pname=’com.adobe.revel‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen