Rocket Player

Hartmut Schumacher 5. November 2014 0 Kommentar(e)
Rocket Player Androidmag.de 4 4 Sterne

Unzufrieden mit der vorinstallierten Musik-Software? Die App Rocket Player ist eine ansehenswerte Alternative – vor allem wegen ihrer Funktionen zum Verwalten von Wiedergabelisten. (kostenlos, mit erweiternden In-App-Käufen)

Unbenannt-1

Der Rocket Player kann Musikstücke (und Videos) wiedergeben. Er unterstützt die Dateiformate MP3, Wave, Ogg Vorbis und FLAC, kommt also mit den meistverbreiteten Formaten zurecht.

Die App sortiert die Musikstücke wahlweise nach Titeln, Interpreten, Alben, Genres oder Komponisten. Oder zeigt einfach den Inhalt eines ausgewählten Ordners an – erfreulich für Anwender, die auf altmodische Weise für Ordnung auf ihrer Speicherkarte sorgen. Darüber hinaus unterstützt das Programm Wiedergabelisten. Interessant ist dabei die Möglichkeit, Wiedergabelisten nicht von Hand anzufertigen, sondern Regeln festzulegen, nach denen die App die Listen dann selbst zusammenstellt. Mit Hilfe der kostenpflichtigen Zusatz-App iSyncr soll es zudem möglich sein, Wiedergabelisten mit der PC-Software iTunes abzugleichen.

Dank der Timer-Funktion lässt sich der Rocket Player auch als Einschlafhilfe verwenden. Die Software kommt mit einigen Widgets daher, die es dir erlauben, die Wiedergabefunktionen der App vom Startbildschirm oder aber vom Sperrbildschirm aus zu steuern.

Rocket Player - 01

Kostenpflichtige Premiumversion

Durch Erwerben der App „Rocket Player Premium Unlocker“ (2,99 Euro) kannst du viele zusätzliche Funktionen freischalten: beispielsweise einen 10- statt eines 5-Band-Equalizers, das Zuweisen einer Equalizer-Einstellung zu einem Musikstück oder einem Interpreten, das Herunterladen von Cover-Bildern, das lückenlose Wiedergeben von Musikstücken sowie die Unterstützung von weiteren Dateiformaten (unter anderem Windows Media Audio und Apple Lossless).

Rocket Player - 02

Fazit

Der App Rocket Player erweist sich als flexible Musikabspiel-Software, die vor allem durch die automatischen Wiedergabelisten überzeugt und durch die Möglichkeit, (über eine zusätzliche App) Wiedergabelisten mit iTunes zu synchronisieren.

[pb-app-box pname=’com.jrtstudio.AnotherMusicPlayer‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen