ADAC Auslandshelfer

Hartmut Schumacher 11. Oktober 2014 0 Kommentar(e)
ADAC Auslandshelfer Androidmag.de 5 5 Sterne

Ein Notfall fernab der Heimat? Die App „ADAC Auslandshelfer“ sorgt dafür, dass dies nicht unangenehmer wird als nötig. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

adac

Der „ADAC Auslandshelfer“ unterstützt dich bei Notsituationen im Ausland – vor allem bei Unfällen, Autopannen, Verletzungen, Krankheiten und Diebstahl. Dabei wartet die App nicht etwa nur mit allgemein gehaltenen Ratschlägen auf, sondern auch mit konkreten Informationen, die sich auf das jeweils ausgewählte Reiseland beziehen.

Angaben zu den Notrufnummern, die in dem jeweiligen Land gelten, kann jedermann abrufen, der diese App installiert. Die meisten anderen Informationen jedoch stehen dir nur dann zur Verfügung,  wenn du Mitglied beim ADAC bist und dich online registriert hast.

ADAC Auslandshelfer - 01

Im Fenster „Panne und Unfall“ erfährst du nicht nur die Nummer der ADAC-Pannenhilfe, sondern erhältst auch Hinweise zum richtigen Verhalten am Unfallort, Erste-Hilfe-Tipps und nicht zuletzt juristische Ratschläge für die sinnvollste Vorgehensweise nach einem Unfall. Darüber hinaus kannst du Adressen von ADAC-Vertragsanwälten in deinem Urlaubsland abrufen.

Das Fenster „Krankheit und Verletzung“ nennt dir die Telefonnummer des ADAC-Ambulanzdienstes, hilft dir bei der Suche nach Ärzten und Krankenhäusern und informiert dich über die internationalen ATC-Codes für Medikamente.

Ergänzend dazu bietet die App einen Sprachführer, der in Kategorien wie „Begrüßung und Höflichkeit“, „Autofahren und Verkehr“ und „Im Restaurant“ nützliche Begriffe und Sätze in der Landessprache bereithält.

ADAC Auslandshelfer - 02

Der größte Teil der Informationen ist direkt auf dem Smartphone gespeichert. Die Suchfunktionen für Krankenhäuser, Ärzte und Rechtsanwälte dagegen benötigen einen Online-Zugang.

Fazit

Der „ADAC Auslandshelfer“ macht seinem Namen alle Ehre: Die App erweist sich tatsächlich als nützlicher und kompetenter Berater bei Notfällen im Ausland. Die meisten Informationen lassen sich sinnvollerweise auch ohne Internet-Zugang abrufen.

[pb-app-box pname=’de.adac.Auslandshelfer‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen