Call of Mini: Infinity

Tam Hanna 12. Februar 2014 0 Kommentar(e)
Call of Mini: Infinity Androidmag.de 4 4 Sterne

Zwei Gruppen von bis auf die Zähne bewaffneten Comicmännchen stehen sich am Feld der Ehre gegenüber. Klar ist, dass es nur einen geben kann. Die Entscheidung über den Sieger erfolgt durch rabiaten Schusswechsel. (kostenlos)

Screenshot_2014-01-24-19-15-25

Neben klassischen Team Deathmatches darfst du dein Glück auch an diversen Sonderaufgaben im Stil von Capture the Flag versuchen. Das erfolgreiche Umnieten von Angreifern wird durch Credits und Erfahrungspunkte belohnt. Zweitere bringen dich im Laufe der Zeit auf höhere Levels, auf denen du neue und schlagkräftigere Schusswaffen verwenden kannst.

Waffen kaufen!

Nach dem Durchspielen einiger Missionen solltest du deine erspielten Credits in Upgrades für dein Alter Ego investieren. Neben diversen Waffen darfst du diverse Fähigkeiten verbessern. Dadurch bewegst du dich schneller oder kannst mehr Beschuss aushalten.

Anfangs ist es kein Problem, Upgrades freizuspielen. Leider werden die Preise immer höher, irgendwann ist das Kaufen von Credits der einzig gangbare Weg.

Im Mode Team Deathmatch treten zwei gleich große Teams im Schlachtfeld gegenüber.

Im Mode Team Deathmatch treten zwei gleich große Teams im Schlachtfeld gegenüber.

Eine Frage der Spielbalance

Aus technischer Sicht gibt es an Call of Mini nichts auszusetzen. Die Grafik ist akzeptabel, die sehr präzise Steuerung lässt Freude aufkommen. Dank einer Vielzahl von verschiedenen Missionen kommt auch nach einiger Zeit keine Langeweile auf.

Leider ist das Serverbackend des Spiels völlig unterdimensioniert. Es kommt nur selten vor, dass du ein Match bis zum Ende durchzocken kannst. Normalerweise tritt spätestens in der Mitte des Gefechts ein Verbindungsausfall auf, der das Weiterspielen unmöglich macht.

Wenn die Verbindung erst mal steht, triffst du von Zeit zu Zeit auf einen Wal. Dabei handelt es sich um einen Spieler, der dem Entwickler einen kleinen Obolus abgetreten hat. Dieser dankt es dem Zocker durch Beinahe-Unverwundbarkeit, was die Spielbalance empfindlich stört.

Die Map wurde recht übersichtlich gestaltet um so schnell zur gewünschten Option zu gelangen.

Die Map wurde recht übersichtlich gestaltet um so schnell zur gewünschten Option zu gelangen.

Fazit

Call of Mini hat das Potenzial zu einem großartigen Actionspiel für Android. Leider verschenkt der Entwickler durch Gier und technische Fehler einige Sympathiepunkte. Die permanenten Verbindungsabbrüche (via WLAN) sind nervig, die zeitweise auftretenden und unverwundbaren Wale beenden Partien. Trotzdem ist Call of Mini ein sehr witziger Shooter für die Mittagspause.

Video

[pb-app-box pname=’com.trinitigame.android.callofminiinfinity‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen