Dokuro

Tam Hanna 14. Januar 2014 0 Kommentar(e)
Dokuro Androidmag.de 4 4 Sterne

Der dunkle Herrscher entführt eine knackige Prinzessin. Ein in seiner Armee dienendes Skelett ist über diesen Zustand allerdings wenig erfreut und setzt zum Befreiungsschlag an. (2,69 Euro)

dokuro_main

Der knochige Krieger muss die Blondine an die am Ende des jeweiligen Levels befindliche Blume führen. Dabei stellen sich ihm diverse Gegner in den Weg, die durch ein paar Hiebe mit einem herumliegenden Knochen ausgeschaltet werden können.

Quasi nebenbei musst du dafür sorgen, dass die Dame einen „gepflasterten Weg“ von Start zu Ziel vorfindet. Das lässt sich nur durch das Lösen der diversen Rätsel bewerkstelligen, die im Laufe der Levels immer schwieriger werden.

So musst du beispielsweise eine Brücke herunterlassen. Leider ist das nicht ohne weiteres möglich, da der dazu notwendige Knopf am anderen Ende des Levels versteckt ist. Zudem ist eine Barrikade im Weg, die du durch einen beherzten Sprung auf einen Schalter außer Gefecht setzt.

Bei diesem Spiel gilt es Hindernisse zu überwinden und die Prinzessin zu retten.

Bei diesem Spiel gilt es Hindernisse zu überwinden und die Prinzessin zu retten.

Heldenhaftes Skelett

Manche Aufgaben sind der Prinzessin schlichtweg zu hoch. In diesem Fall verwandelst du dein Skelett kurzfristig in einen Helden, der die Dame hochnehmen und über Hindernisse hinwegtragen kann. Leider bist du in dieser Form weniger kampfstark, weshalb du nach getaner Arbeit wieder in die skelettale Form wechseln solltest.

Willkommen in Japan

Grafisch ist Dokuro im alten Japan angesiedelt. Stellenweise fühlst du dich beim Betrachten der Spielszenen in ein japanisches Museum versetzt. Das Spiel wirkt auch auf hoch auflösenden Bildschirmen in keiner Weise deplatziert. Die Soundeffekte des Games passen ebenfalls ins Bild.

Bei der Steuerung betritt der Entwickler Neuland. Die Bedienflächen erscheinen von Anfang an auf der Unterseite des Bildschirms. Wenn du erstmals auf eine neuartige Szene triffst, erscheint ein handgezeichnetes Popup mit weiteren Informationen.

Diverse Spielelemente, wie Zugbrücken z.B., gestalten die Levels teilweise sehr schwierig.

Diverse Spielelemente, wie Zugbrücken z.B., gestalten die Levels teilweise sehr schwierig.

Fazit

Freunde klassischer Jump&Runs kommen hier voll auf ihre Kosten. Die sich selbst nicht ernst nehmende Bölkerei mit dem Skelett ist witzig. Dank des intelligenten Leveldesigns kommen auch fortgeschrittene Zocker an manchen Stellen ins Schwitzen. Somit ist der Preis von weniger als einem Euro voll und ganz gerechtfertigt.

[pb-app-box pname=’jp.gungho.dokuro‘ name=’Dokuro‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen