Stickman Ice Hockey

Hartmut Schumacher 6. Dezember 2014 0 Kommentar(e)
Stickman Ice Hockey Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Du weiß nicht, wer Wayne Gretzky, Mario Lemieux und Erich Kühnhackl sind? Trotzdem solltest du dem Eishockey-Spiel „Stickman Ice Hockey“ eine Chance geben. (kostenlos, mit mäßigen In-App-Käufen)

Stickman Ice Hockey - Titelbild

Bei der Eishockeysimulation „Stickman Ice Hockey“ hast du die Wahl zwischen zwei Steuerungsarten: Im „Automatic“-Modus sausen die Strichmännchen-Spieler selbstständig über die virtuelle Eisfläche. Du musst dich „lediglich“ um das Abgeben das Pucks kümmern und um das Schießen auf die Tore. Das ist bequem, kann aber auch etwas frustrierend sein, weil du keinen Einfluss auf die Defensivaktionen deiner Spieler hast.

Stickman Ice Hockey - 01

Der „Manual“-Modus dagegen erlaubt es dir, über einen Bildschirm-Joystick die Richtung des jeweils ausgewählten Spielers zu bestimmen. Darüber hinaus kannst du mittels zweier Schaltflächen gegnerische Spieler anrempeln oder aber zwischen deinen eigenen Spielern wechseln. Das macht letzten Endes mehr Spaß als der automatische Modus, erweist sich aber in hektischen Spielsituationen auch als recht knifflig.

An einzelnen Eishockeyspielen (von wahlweise 4, 6, 9 oder 15 Minuten) kannst du sofort teilnehmen. Die diversen Turniere dagegen stehen dir erst dann offen, wenn du die „Pro“-Version des Spiels freischaltest (für 1,79 Euro) – oder aber wenn du dir mehrere Werbevideos anschaust.

Stickman Ice Hockey - 02

Fazit

Du musst nicht unbedingt ein großer Eishockey-Fan sein, um Spaß an „Stickman Ice Hockey“ zu haben: Die zwei unterschiedlichen Steuerungsmethoden, die vier Schwierigkeitsstufen, die niedliche Grafik und die gelungene Geräuschuntermalung tragen alle dazu bei, dass das Spiel ein Leckerbissen ist für jeden Smartphone-Besitzer, der prinzipiell Interesse an Sportsimulationen hat.

Video


[pb-app-box pname=’com.djinnworks.StickmanIceHockey‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen