Google Now soll an das Bezahlen von offenen Rechnungen erinnern (Gerücht)

Redaktion 31. März 2014 0 Kommentar(e)

Der mit Android 4.1 eingeführte Assistent Google Now könnte demnächst ein neues Feature bekommen, das den User auf offene bzw. fällige Rechnungen hinweisen soll.

Hier das mögliche Design des kommenden Features. So könnte es aussehen. (Foto: Android Police)

Hier das mögliche Design des kommenden Features. So könnte es aussehen. (Foto: Android Police)

Das Gerücht bezieht sich laut Android Police auf eine Insider-Quelle sowie auf die Untersuchung der neuesten Google Suche-APK. Android Police ist bekannt dafür, Features der Google-Apps schon etwas länger vor der offiziellen Bekanntgabe zu enthüllen.

Smartphones und Tablets ab Android-Version 4.1 können den Assistenten Google Now nutzen. Laut Android Police soll der User die Aufforderungen zum Begleich der Rechnungen auf Basis des verbundenen Gmail-Konto erhalten. Des Weiteren soll das Feature einen Direktlink zur Website des Unternehmens bereitstellen, damit ein schnelles und bequemes Bezahlen möglich ist. Auch diverse Sprachsteuerungen soll das Feature enthalten.

Es gibt bereits ein erstes Mockup, welches das mögliche Design zeigt. Daraus kann man erkennen, dass vertrauliche Daten zu Konten usw. angezeigt werden. Es ist also ratsam, beim Nutzen des Features noch mehr auf die Sicherheit beim Umgang mit dem Smartphone zu achten.

Es sind leider keine Informationen bezüglich des Veröffentlichungstermins bekannt. Durch die vorhandenen Informationen vermutet man, dass das Feature schon in naher Zukunft zugänglich wird. Die Veröffentlichung könnte aber zunächst nur in den USA stattfinden und mit gewohnter Verzögerung erst etwas später in unseren Breiten eintrudeln.

Quelle: Android Police (via Androidnext)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen