Netflix-Update bringt Integration von sozialen Netzwerken und Android Wear-Support

Redaktion 16. Dezember 2014 0 Kommentar(e)

Der Video-Streaming-Dienst Netflix erfreut sich nicht nur in den USA großer Beliebtheit, sondern zählt auch hierzulande zu den Favoriten. Damit das auch so bleibt arbeitet das Unternehmen nicht nur an einer größeren Filme- und Serien-Auswahl, sondern auch an der App, die jetzt ein Update bekommen hat. Damit halten die Integration von Facebook sowie der Android Wear-Support Einzug.

Auch interessant: Netflix CEO Reed Hastings: In 15 Jahren ist das normale Fernsehen unbedeutend

Ein zentrales Feature von Netflix ist ein ausgefeiltes Empfehlungssystem, das auf von dir bereits abgegebenen Bewertungen basiert.

Empfehlungen via Facebook

Über die Webseite sowie die iOS-App von Netflix kann man schon seit geraumer Zeit Empfehlungen via Facebook an seine Freunde versenden. Jetzt hat der Anbieter auch die Android-Anwendung mit dieser Funktion ausgestattet. Dabei greift die Anwendung auf den Messenger zurück und schickt die Empfehlungen direkt als Nachricht an den Empfänger. Die Netflix-App erkennt diese Nachricht und pusht sie entsprechend als Benachrichtigung.

Lollipop-Optimierung

Doch damit noch nicht genug. Die Benachrichtigungen wurden ja mit Android 5.0 Lollipop überarbeitet und haben aus diesem Grund jetzt auch eine erweiterte Funktonalität. Beispielsweise kann man jetzt zusätzlich Informationen zum derzeit laufenden Film oder der Serie einblenden. Als i-Tüpfelchen gibt’s noch die Einsicht in die zuletzt angesehenen Filme und Serien deiner Freunde.

Netflix auf der Uhr

Ein anderer großer Teil des Updates beinhaltet nun endlich die Zusammenarbeit mit Googles neuer Plattform Android Wear. Benachrichtigungen über Empfehlungen werden jetzt direkt auf die Armbanduhr am Handgelenk gepusht und können von dort auch gleich direkt geöffnet werden. Wiedergabe starten, für die Empfehlung danken, Informationen abrufen oder das Öffnen der Netflix-App auf dem Smartphone ist mit Hilfe der Android Wear-Integration jetzt möglich.

Ob die Unterstützung von Android Wear wirklich Sinn macht, sei jetzt dahingestellt. Allerdings ist es schön zu sehen, dass man zumindest von der neuen Plattform Gebrauch macht und die Apps entsprechend anpasst.

Wer einen Netflix-Account besitzt und die neuen Funktionen nicht missen will, der kann das Update über den Play Store bereits herunterladen. Falls du noch kein Netflix-Kunde bist, kann dir dieser Artikel über die wichtigsten Features und Funktionen des Streaming-Dienstes womöglich weiterhelfen.

Quelle: Play Store (via: 9to5Google)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen