Motorola: Neues Logo der Google-Tochter enthüllt

Tam Hanna 27. Juni 2013 0 Kommentar(e)

In den letzten Wochen tauchten immer wieder Informationen darüber auf, dass Google Motorola bald einstampfen und/oder umbenennen würde. Ab sofort gibt es zudem ein Rendering des neuen Logos.

Wir haben euch vor zwei Tagen eine erste Übersicht über die diversen Gerüchte zu Motorola präsentiert – an sich ist der hier zu findende Überblick komplett und muss nicht erweitert werden.

Diverse amerikanische Webseiten präsentieren nun spekulativ das folgende neue Logo:

So sieht das neue Logo von Google's hauseigenem Handybauer aus (The Verge via GIGA)

So sieht das neue Logo von Google’s hauseigenem Handybauer aus (The Verge via GIGA)

Das neue Logo ist im Rahmen der Konferenz TechWeek aufgetaucht. Motorola ist dort Sponsor, mittlerweile wurde das Bild indes von der Webseite entfernt. Interessant ist die Verwendung einer an das in Jelly Bean häufig verwendeten Roboto-Font angelehnten Schriftart, der Untertitel „a Google company“ lässt keine Fragen über die Eigentümerschaftsverhältnisse offen.

Dabei dürfte es sich bis zu einem gewissen Grad um eine Art Flucht nach Vorne handeln. Asiatische Hardwarepartner sind dafür bekannt, nicht gerne „gegen den OS-Vendor zu konkurrieren“. Zu Zeiten des Palm OS wurde das Betriebssystem in eine eigene Firma ausgelagert, um Sony zu beruhigen – Google seint bei Samsung nun den genau entgegengesetzten Weg zu gehen. Man setzt den Partnern nach dem Schema „Frechheit siegt“ das hauseigene Unternehmen vor die Nase. Wenn sie darauf wütend reagieren, kann man immer noch einen Rückzieher machen.

Egal wie Google vorgeht: ein klassisches Einstampfen von Motorola ist in jederlei Hinsicht unsinnvoll. Der Name ist insbesondere in den Vereinigten Staaten sehr populär und liesse sich mit Sicherheit an einen chinesischen ODM weiterverkaufen – Erfolge wie das legendäre RAZR V3 geraten nicht in Vergessenheit. Dabei könnten die Amerikaner sogar das als Kaufursache dienende Patentportfolio behalten: chinesische ODMs sind bisher nicht als Teilnehmer an den diversen Rechtsstreitigkeiten im Patentbereich aufgefallen.

Alternativ könnte Google Motorola auch als Ultra-Highend-Manufacturer a la Vertu positionieren, der in Sachen Qualität und/oder Technik neue Maßstäbe setzt. Samsung und Co haben laut eigenem Bekunden an Telefonen über 1000 Euro keinerlei Interesse und würden Google dies durchgehen lassen.

Noch gibt es keine Bestätigung oder Dementi von Seiten des Unternehmens. Die einzige mehr oder minder offizielle Ankündigung erreicht uns via t3n.de – dort berichtet der Technikjournalist Leo Laporte darüber, dass Google am 10. Juli ein Event abhalten wird.

Dort soll unter Anderem das seit langem durch die Gerüchteküche geisternde Motorola X-Phone gezeigt werden, das auch schon in der FCC-Datenbank zu sehen war. Zu guter Letzt ist ein Nachfolger des Nexus 7 angedacht – wenn dieses von Motorola kommt, wäre das ein starkes Affront für die diversen anderen Hardwarepartner.

Da es keine offiziellen Informationen gibt, fragen wir euch um eure Meinung – lasst uns bitte wissen, was ihr zum Thema denkt.

Quelle: Giga

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen