Philips setzt bei seinen neuen TV-Geräten auf Android

8. Januar 2014 0 Kommentar(e)

Alles wird smart, selbstverständlich auch das Fernseherlebnis der Zukunft. Denn inzwischen gucken wir schon lange nicht mehr in die Röhre – wir beschränken uns auch jetzt schon nicht mehr auf das bloße Fernsehen.

Damit das Fernsehen smart wird, brauchen wir Android. Vielmehr braucht es Philips, den der TV-Geräte Hersteller wird Philips Fernseher mit Android auf den Markt bringen. Die ersten Geräte  mit Android werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab dem zweiten Quartal 2014 verfügbar sein. Mit diesen neuen TVs wird die Rolle des Fernsehers als das zentrale System für Entertainment im Wohnzimmer weiter gestärkt.

Das Beste aus zwei Welten

Die Philips TVs mit Android werden ein noch umfangreicheres App-Angebot bieten, als es das  Philips Smart TV-Portal schon heute aufweist. Die riesige Auswahl der im Google Play Store erhältlichen Android Apps und die existierenden Smart TV-Apps lassen praktisch keine Wünsche offen und zeigen ein breites Portfolio an Anwendungen, einschließlich Video on Demand, Catch-up TV, elektronischer Programmzeitschrift (EPG) und Musik-Streaming.

TV mutiert zu Spiele-System

Android wird zusammen mit dem neuen leistungsfähigen Quadcore-Chip die Philips-Fernseher in großformatige Gaming-Systeme verwandeln. Dabei werden zahlreiche im Google Play Store verfügbaren Spiele unterstützt.

Philips setzt bei seinen neuen TV-Geräten im oberen Produktsegment auf Android und macht damit den Fernseher zum Unterhaltungsgerät (Foto Philips)

Philips setzt bei seinen neuen TV-Geräten im oberen Produktsegment auf Android und macht damit den Fernseher zum Unterhaltungsgerät (Foto Philips)

Maarten de Vries, CEO bei TP Vision, meint dazu: „Im Jahr 2014 werden wir beginnen, Philips TVs im oberen Produktsegment mit Android auszustatten. Wir erwarten, dass Akzeptanz und Nachfrage der Konsumenten hoch sein werden, weshalb bereits 2015 die Mehrzahl unserer Smart TVs „powered by Android“ sein wird.“

Quelle: TPVision

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen