LG Display: faltbare Smartphone-Displays für Google, Apple und Microsoft

Hartmut Schumacher 20. Dezember 2016 Kommentare deaktiviert für LG Display: faltbare Smartphone-Displays für Google, Apple und Microsoft Kommentar(e)

Noch ist uns Verbrauchern nicht so recht klar, ob es sich bei Smartphones mit zusammenklappbarem Display um einen Hype oder um einen zukunftsträchtigenTrend handelt. LG Display jedoch hat bereits zahlungskräftige Abnehmer für seine flexiblen Bildschirme gefunden.


Auch interessant: Samsung: Smartphones mit zusammenklappbarem Bildschirm ab 2017

(Foto: LG Display)

(Foto: LG Display)

Samsung Display und  LG Display gehören zu den größten Konkurrenten im Rennen um flexible (rolllbare, faltbare oder zusammenklappbare) Bildschirme. Samsung wird voraussichtlich Anfang nächsten Jahres das erste Smartphone mit zusammenklappbarem Bildschirm auf den Markt bringen.

Und wie sieht es bei LG aus? Sehr gut anscheinend: Nach Informationen der südkoreanischen Web-Site ETNews wird LG Display im Jahr 2018 mit der Massenproduktion von faltbaren OLED-Bildschirmen für Smartphones und Tablets beginnen. Willige Abnehmer hat das Unternehmen ebenfalls bereits. Und zwar die Hersteller Google, Apple und Microsoft.

2017 jedoch scheint Apple zunächst einmal weiterhin auf Samsung Display zu setzen: Gerüchteweise wird Apple für die 2017er-Modelle des iPhones OLED-Bildschirme mit abgerundeten Seiten verwenden – die von Samsung Display hergestellt werden. (Nein, nicht lediglich die Seiten, sondern die kompletten Bildschirme.)

Quellen: ETNews, The Korea Herald

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen