Google-Rückblick: Das war das Jahr 2014 aus sicht der Suchmaschine

Redaktion 16. Dezember 2014 2 Kommentar(e)

Wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt, steht bei den großen Internet-Firmen ein Rückblick ins vergangene Jahr immer auf der Agenda. Nachdem bereits YouTube, Facebook und Twitter das Jahr Revue passieren haben lassen, veröffentlicht jetzt Google auch wieder ein Video sowie eine Statistik über die häufigsten Suchbegriffe des Jahres 2014.

Auch interessant: Statistik: PCs verlieren, Tablets gewinnen immer mehr

jahresrückblick_google

Da Google die größte Suchmaschine auf diesem Planeten ist, bietet eine Statistik über die häufigsten Suchbegriffe einen sehr guten Einblick darüber, was uns in diesem Jahr bewegt hat. Angefangen von kulturellen Highlights, Sportveranstaltungen oder verstorbenen Prominenten. Natürlich gibt es von Google wieder bewegte Bilder zu der Statistik, welche wir euch nicht vorenthalten wollen.

Neben dem Video hat Big G natürlich auch eine Seite der Trends des vergangenen Jahres veröffentlicht. Auf dem ersten Platz der weltweiten Suchanfragen belegte der verstorbene Komödiant Robin Williams den ersten Platz. Direkt dahinter folgen die Weltmeisterschaft in Brasilien sowie der Virus Ebola.

Suchtrends für Deutschland

Wer sich eher für die deutschen Suchtrends interessiert, hat auch die Möglichkeit sich die länderspezifischen Suchanfragen anzusehen. In Deutschland belegen die ersten drei Plätze die WM2014, Michael Schumacher und das iPhone 6.

Damit sind wir auch schon beim passenden Thema angelangt, denn uns interessiert ja eigentlich nur der Technik-Bereich. Hier sieht die Reihung wie folgt aus:

  1. iPhone 6
  2. Threema
  3. Netflix
  4. Samsung Galaxy S5
  5. iOS 8
  6. WhatsApp Plus
  7. Alibaba
  8. Okay Google
  9. Chromecast
  10. HTC One

iOS vor Android

Dieses Jahr muss sich also Android zumindest hierzulande gegen Apple geschlagen geben, denn unter den ersten fünf Suchbegriffen kommen zwei Apple-Produkte vor, während es nur das Galaxy S5 als Vertreter der Android-Smartphones in die Bestenliste schafft. Zu verdanken ist das aber vermutlich primär dem riesigen Medienhype, der jedes Mal zur Vorstellung eines neuen iPhones ausbricht. Nächstes Jahr sieht es aber vielleicht etwas anders aus.

Quelle: Google

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen