Autonomes Fahren ist dank Cruise RP-1 bereits ganz einfach möglich

Redaktion 24. Juni 2014 0 Kommentar(e)

Google gilt mit seinen selbstfahrenden Autos als Vorreiter im Hinblick auf autonomes Fahren. Für den Otto-Normalverbraucher ist das Ganze aber noch nicht relevant. Doch dank Cruise RP-1 können sich Interessierte jetzt ein Modul nachrüsten, das die Steuerung des PKWs vollkommen automatisch übernimmt.

Auch interessant: Google stellt sein erstes selbstfahrendes Auto vor

Mit Hilfe von Cruise können Audi A4 und S4 ab dem Baujahr 2012 vollkommen autonom fahren. (Foto: Cruise)

Mit Hilfe von Cruise können Audi A4 und S4 ab dem Baujahr 2012 vollkommen autonom fahren. (Foto: Cruise)

Wer sich jetzt aber denkt, dass er hinter dem Steuer ein Nickerchen einlegen kann, den müssen wir gleich einmal enttäuschen. Zum einen ist die Technik nur für Highways ausgelegt und zum anderen nur in Amerika bzw. Kalifornien verfügbar. Zusätzlich ist der Autopilot nur mit einem Audi A4 bzw. S4 ab dem Baujahr 2012 kompatibel. Weitere Modelle und Hersteller werden nach und nach hinzugefügt.

Auf dem Dach befindet sich die Sensor-Einheit mit der unterschiedliche Werte wahrgenommen werden. (Foto: Cruise)

Auf dem Dach befindet sich die Sensor-Einheit mit der unterschiedliche Werte wahrgenommen werden. (Foto: Cruise)

Einfache Handhabung

Befindest du dich auf einem Highway und hast den Cruise RP-1 in deinem Fahrzeug eingebaut, dann musst du nur auf einen einzigen Knopf drücken und schon übernimmt die Automatik das Gas- und Bremspedal sowie das Lenkrad. Über die Kameras und diverse Sensoren, die vorne am Dach befestigt sind, nimmt die Automatik die Umgebung war. Sowohl der Fahrstreifen auf der sich das Auto befindet, sowie die Autos vor dem eigenen Fahrzeug werden registriert und je nachdem reagiert der Autopilot.

Zusätzlich zum Gerät gibt es auch noch eine iOS-App in der die von den Sensoren wahrgenommenen Daten gesammelt und aufbereitet werden.

Durch das Betätigen eines Knopfes kann der Autopilot aktiviert werden. (Foto: Cruise)

Durch das Betätigen eines Knopfes kann der Autopilot aktiviert werden. (Foto: Cruise)

10.000 Dollar inkl. Einbau und Mitgliedschaft

Interessierte können sich den RP-1 von Cruise bereits in ihren Audi einbauen lassen. 10.000 US-Dollar sind für die Sensor-Einheit inklusive Einbau und weiteren Extras wie einer Premium-Mitgliedschaft bei Cruise oder Einladungen zu Spezialevents sind inkludiert. Wer auf den ganzen Schnickschnack verzichten kann und will, der kann auch zur günstigeren Sensor-Einheit greifen die nur mit 1.000 Dollar zu Buche schlägt. Allerdings ist dann auch noch eine Einbaugebühr zu bezahlen, die mit Sicherheit nicht günstig ist.

Natürlich ist das Ganze jetzt für uns hierzulande nicht relevant, allerdings zeigt uns dieses Projekt, wie weit die Technologie bereits fortgeschritten ist und das es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis die ersten vollkommen autonom fahrenden Autos da sind.

Quelle: Cruise

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen