Comet: das wasserdichte und schwimmfähige Smartphone

Hartmut Schumacher 4. Juni 2015 3 Kommentar(e)

Ein Smartphone mit ausfahrbaren Flossen, die dafür sorgen, dass das Gerät im Wasser schwimmen kann? – Dies soll beim Comet tatsächlich Wirklichkeit werden.

Das Comet-Smartphone besitzt ausfahrbare Flossen, die dafür sorgen sollen, dass das Gerät im Wasser nicht untergeht. (Foto: CometCore)

Das Comet-Smartphone besitzt ausfahrbare Flossen, die dafür sorgen sollen, dass das Gerät im Wasser nicht untergeht. (Foto: CometCore)

Auch interessant: Nanobeschichtung schützt Smartphones und Tablets vor Wasserschäden

Das Comet wird das erste Smartphone sein, das nicht nur wasserdicht ist, sondern sogar im Wasser schwimmen kann. So zumindest verspricht es der Hersteller in der Beschreibung seiner Kickstarter-Finanzierungskampagne.

Das Smartphone soll über eingebaute Flossen verfügen, die ausgefahren werden, sobald das Smartphone sich komplett unter Wasser befindet. Dadurch sei das Smartphone perfekt geeignet für Menschen, die ihre Smartphones auch beim Segeln oder Surfen oder aber beim Abhängen am Strand oder am Swimmingpool bei sich haben möchten.

Die weiteren Besonderheiten des Comet-Smartphones: Das Gerät soll die Körpertemperatur des Anwenders messen, darauf aufbauend seine Stimmung erkennen und diese Stimmung durch das Anzeigen von bestimmten Farben signalisieren können. (Im Ernst?) Darüber hinaus kann das Smartphone Sprachkommunikation mit Methoden verschlüsseln, die militärischen Qualitätsstandards entsprechen sollen. Und schließlich befindet sich am Rand des Gehäuses eine Reihe von türkisfarbenen Leuchtdioden, die den Anwender auf eingehende Anrufe oder Nachrichten aufmerksam machen.

Zwei 16-Megapixel-Kameras

Der Bildschirm des Comet-Smartphones hat eine Diagonale von 4,7 Zoll und eine Auflösung von 1.440 mal 2.560 Punkten. Sowohl die rückseitige als auf die vorderseitige Kamera bietet eine Auflösung von 16 Megapixeln.

Als Antrieb dient der 8-Kern-Prozessor Snapdragon 810. Der Arbeitsspeicher des Smartphones ist 4 GByte groß. Als Betriebssystem kommt die Android-Version 5.0 zum Einsatz.

Der Smartphone wird in einer Version mit 16 GByte Speicher und in einer 32-GByte-Version verfügbar sein. Die Preise sollen zwischen 300 und 375 US-Dollar liegen. Die ersten Geräte werden nach der Planung des Herstellers im Mai 2016 ausgeliefert.

Quellen: Comet Core, Comet Core bei Kickstarter

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen