Das Klo, das den Doktor ersetzt …

Michael Derbort 19. März 2017 Kommentare deaktiviert für Das Klo, das den Doktor ersetzt … Kommentar(e)

Bisher war es immer so gewesen: Wir verspüren einen gewissen Druck (auch „Ruf der Natur“ genannt), rennen aufs Klo und wenig später verlassen wir es wieder erleichtert (und hoffentlich mich gewaschenen Händen). Nun hat Duravit, der Hersteller dieser ganz speziellen Keramik, die technischen Möglichkeiten entdeckt und schult die klassische Kloschüssel zu einem Doktor-Ersatz um.

Bild: Duravit

Bild: Duravit

Ein Mal Pipi bitte …

Ein Toilettenbecken, das sich via Bluetooth mit dem Smartphone verbindet, hatten wir bisher noch nicht. Aber nach all den Kuriositäten, die uns im Rahmen des Smart-Hypes erreichen, nehmen wir so etwas inzwischen eher gelassen hin. Das Besondere an diesem Toilettenbecken ist, dass wir uns darin nicht einfach nur erleichtern, sondern sogar noch wichtige Informationen zu unserem Gesundheitszustand erhalten – via Bluetooth aufs Smartphone.

Gemessen werden unter anderem Werte, wie Glukosegehalt, Leukozytenzahl, Blutanteil, Proteinwert, Ketonwert, Nitritwert, Urinbilinogenwert, Bilirubinwert, PH- Wert und Gewicht. Daraus können wir, eine gewisse Grundbildung vorausgesetzt, ersehen, wie es um unsere Gesundheit bestellt ist. Was wir dann mit diesen Informationen machen, bleibt ganz alleine uns überlassen. Die Daten werden wirklich nur von Kloschüssel aufs Handy übertragen, mehr passiert damit nicht, wie der Hersteller hoch und heilig versichert.

Derzeit kann auch noch nicht viel passieren, denn dieses intelligente Klobecken ist noch ein Prototyp und noch gar nicht offiziell auf dem Markt. Über die Markteinführung und den Anschaffungspreis schweigt sich der Hersteller aus. Wir können allerdings davon ausgehen, dass dieses Wunderding nicht gerade in die besonders preiswerte Klasse fallen wird. Ein Besuch beim Arzt kostet dann zwar etwas mehr Zeit, die Kosten übernimmt dann aber die Krankenkasse.

Quelle: Kronenzeitung

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen