Die Google Stores sind laut Andy Rubin nicht geplant

Redaktion 27. Februar 2013 0 Kommentar(e)

Vor einigen Wochen haben wir über mögliche Pläne von Google Stores berichtet. Laut Andy Rubin sind die Google Stores noch nicht in der Planung und werden auch nicht benötigt.

Apple setzt schon lange auf die Stores, um die Geräte an den Mann zu bringen. Auch Samsung ist auf den Zug aufgesprungen und hat sowohl in Frankfurt als auch in Paris die ersten Flagship-Stores eröffnet. Dementsprechend wurden auch Gerüchte zu Google Stores verbreitet.

Möglicherweise sehen wir in der nächsten Zeit keine Google Stores.

Möglicherweise sehen wir in der nächsten Zeit keine Google Stores.

Andy Rubin hat auf dem MWC allerdings verkündet, dass Google keinerlei Planungen im Hinblick auf die Stores habe. Er ist der Meinung, dass sich Menschen ein Gerät nicht mehr primär im Store ansehen und ertasten, sondern sie holen sich lieber Erfahrungswerte von Freunden und Bekannten. Insofern macht es wenig Sinn Stores zu eröffnen, welche nur Geld kosten und im Prinzip kaum Geräte an den Mann bringen. Außerdem ist Google noch relativ jung im Hardware-Sektor und hat aus diesem Grund noch wenig Erfahrung was dies betrifft. Auch das Nexus-Programm ist noch zu jung, um dafür schon eigene Shops dafür aufzustellen.

Was meint ihr dazu? Würdet ihr in die Stores gehen um euch die Geräte anzusehen oder vertraut ihr auch lieber auf die Meinung eurer Freunde? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

Quelle: AllThingsD (via: AndroidandMe)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen