ZTE: Neues Smartphone lässt sich mit den Augen steuern

Johannes Gehrling 5. Januar 2017 Kommentare deaktiviert für ZTE: Neues Smartphone lässt sich mit den Augen steuern Kommentar(e)

Ein neues Smartphone, das ZTE auf der CES in Las Vegas vorgestellt hat, hat gleich zwei außergewöhnliche Eigenschaften: Es lässt sich mit den Augen steuern und soll auf nahezu allen Oberflächen haften.

(Foto: ZTE)

(Foto: ZTE)

Das Gerät mit dem vorläufigen Arbeitsnamen „Hawkeye“ soll über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter realisiert werden. $500.000 hat das Unternehmen als Ziel anberaumt, $199 kostet es potentielle Kunden über die Plattform. Bei erfolgreicher Finanzierung ist die Auslieferung ab September diesen Jahres geplant.

Das besondere an dem Smartphone: Per Augen-Tracking kann der Nutzer mit Hilfe der Frontkamera durch Inhalte scrollen und somit beide Hände beim Lesen freihalten – zu diesem Zweck soll das ZTE Hawkeye eine Art selbstklebende Oberfläche besitzen, die laut dem chinesischen Unternehmen fast überall Halt findet.

So soll das ZTE Hawkeye später aussehen. (Foto: ZTE)

So soll das ZTE Hawkeye später aussehen. (Foto: ZTE)

Ansonsten ist bisher nur bekannt, dass das Gerät mit Android kommt, ein 5,5 Zoll großes HD-Display besitzt, Platz für zwei SIM-Karten und einen SD-Kartenslot hat und einen Fingerabdrucksensor verbaut hat.

Quelle: Mashable

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
johannes_gehrling

Johannes Gehrling   Redakteur

Johannes ist seit Jahren Android-Fan und Nexus-Liebhaber – kein Wunder also, dass er seit eh und je versucht, jeden von den Google-Geräten zu überzeugen. Außer auf Android Mag kann man vom ihm auch Artikel auf anderen Plattformen und in verschiedenen Print-Formaten lesen – und immer geht es um Technik oder Videospiele. Letztere testet er deswegen auch beruflich.

Facebook Profil Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen