Technik: Stepp – Echttechnik: Zeit-Lauftrainer

28. November 2016 Kommentare deaktiviert für Technik: Stepp – Echttechnik: Zeit-Lauftrainer Kommentar(e)

Es muss nicht immer ein teurer Privattrainer sein: Der moderne Athlet lässt sich von seinem Smartphone und „STEPP“ coachen.

t

Die kleinen Teile werden einfach am Schuh und am Körper angebracht, ein Headset muss außerdem ins Ohr. Damit hält Sie das smarte System auf dem Laufenden. Die Sensoren erkennen, ob Sie rund laufen, weiß, wie Sie auftreten und erfasst generell Ihr Training. Über die Kopfhörer erhalten Sie dann Feedback, wodurch Sie das Optimum aus Ihrem Lauftraining herausholen sollen. Wenn Ihre Füße also schön langsam übersäuern, wissen Sie das, bevor Sie es spüren – und können entsprechend das Tempo drosseln.

Die Kampagne läuft noch bis Mitte ­Oktober, bislang ist das Finanzierungsziel noch nicht erreicht. Wer investieren will: Ab 119 US-Dollar sind Sie als „Early Bird“ dabei. Danach kostet „STEPP“ ab 139 US-Dollar. Geliefert wird im Juli 2017.

bit.ly/stepp_sm

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen