Twitter: Das Ende der 140 Zeichen-Begrenzung

21. September 2016 Kommentare deaktiviert für Twitter: Das Ende der 140 Zeichen-Begrenzung Kommentar(e)

Gute Nachrichten für alle redefreudigen Twitter-Nutzer: Wer künftig Fotos oder Videos postet, muss nicht mehr auf die 140 Zeichen-Grenze achten. Das gab das Twitter-Team nun offiziell bekannt.

Auch interessant: Google spendiert Android vielleicht einen Restart-Button

twitter

Bereits im Mai war von diesem Schritt die Rede, ein wenig dauerte die Umsetzung dann aber doch. Nun ist es aber soweit: Fotos und Videos werden künftig nicht mehr in die Zeichenanzahl miteingerechnet. „Erzählt mehr“, forderte Twitter bereits in einem eigenen Tweet auf. Ob die Änderung tatsächlich auch angenommen wird, bleibt offen: Viele Fans äußerten sich in den letzten Wochen und Monaten kritisch.

Der Schritt soll wohl auch helfen, mehr Nutzer an Land zu ziehen. Twitter wächst mittlerweile nur noch recht sporadisch. Ob das an der geringen Zeichenanzahl liegt, darf allerdings bezweifelt werden. Gerade dieser Punkt war für viele Nutzer eine Art Alleinstellungsmerkmal, konnten so doch Infos und Neuigkeiten rasch und einfach verständlich bezogen werden.

Quelle: Telegraph 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil