Twitter: Das Ende der 140 Zeichen-Begrenzung

21. September 2016 Kommentare deaktiviert f√ľr Twitter: Das Ende der 140 Zeichen-Begrenzung Kommentar(e)

Gute Nachrichten f√ľr alle redefreudigen Twitter-Nutzer: Wer k√ľnftig Fotos oder Videos postet, muss¬†nicht mehr auf die 140 Zeichen-Grenze achten. Das gab das Twitter-Team nun offiziell bekannt.

Auch interessant: Google spendiert Android vielleicht einen Restart-Button

twitter

Bereits im Mai war von diesem Schritt die Rede, ein wenig dauerte die Umsetzung dann aber doch. Nun ist es aber soweit: Fotos und Videos werden k√ľnftig nicht mehr in die Zeichenanzahl miteingerechnet. „Erz√§hlt mehr“, forderte Twitter bereits in einem eigenen Tweet auf. Ob die √Ąnderung tats√§chlich auch angenommen wird, bleibt offen: Viele Fans √§u√üerten sich in den letzten Wochen und Monaten kritisch.

Der Schritt soll wohl auch helfen, mehr Nutzer an Land zu ziehen. Twitter w√§chst mittlerweile nur noch recht sporadisch. Ob das an der geringen Zeichenanzahl liegt, darf allerdings bezweifelt werden. Gerade dieser Punkt war f√ľr viele Nutzer eine Art Alleinstellungsmerkmal, konnten so doch Infos und Neuigkeiten rasch und einfach verst√§ndlich bezogen werden.

Quelle: Telegraph 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews f√ľr die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil