Vorerst in Großbritannien: Amazon könnte unter die Internetprovider gehen

20. Oktober 2016 Kommentare deaktiviert für Vorerst in Großbritannien: Amazon könnte unter die Internetprovider gehen Kommentar(e)

Amazon will das nächste Geschäftsfeld erobern: Wie nun bekannt würde, überlegt der Onlineriese, sich als Internetprovider zu versuchen. Vorerst soll das allerdings nur in Großbritannien der Fall sein.

Auch interessant: Lieferservice via Facebook bestellen

Amazon.com-Logo.svg

In Deutschland oder Großbritannien sind bestehende Anbieter nämlich gesetzlich dazu verpflichtet, ihre Netze an andere Provider zu vermieten. Das treibt mitunter skurrile Blüten, so schießen beispielsweise in Österreich die Anbieter geradezu aus dem Boden. Für den Markt hat das allerdings auch Vorteile, vor allem die Endverbrauchen dürfen sich in vielen Fällen über sinkende Preise freuen.

Was Amazon damit genau bezwecken will ist allerdings noch unklar. Sicher ist, dass man damit ein neues Geschäftsfeld erobern könnte und vor allem das eigene Angebot noch näher an den Endverbraucher rückt. Denn: Eine Kombination aus Amazon Prime mit der eigenen Internetflat hätte durchaus seinen Reiz. Wer dann auf die Musik- oder Filmsammlung des Onlinehändlers zugreifen möchte, könnte das Paket gleich in Kombination mit dem Internetangebot machen.

So richtig spruchreif ist allerdings noch nichts, es gibt also auch noch keine genauen Termine. Wir halten euch aber natürlich auf dem Laufenden.

Quelle: BusinessInsider

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil