Samsung verkauft knapp doppelt so viele Smartphones wie Apple

Hartmut Schumacher 25. April 2016 0 Kommentar(e)

Das Smartphone „Galaxy S7“ hat seinem Hersteller Samsung Glück gebracht: Das Unternehmen konnte im ersten Quartal 2016 seinen Marktanteilvorsprung vor Apple deutlich ausbauen.

Auch interessant: Galaxy C5: neues Mittelklasse-Smartphone von Samsung

Die Erfolge von Samsung im ersten Quartal 2016 sind zum großen Teil den neuen Flaggschiff-Smartphones „Galaxy S7“ und „Galaxy S7 Edge“ zu verdanken. (Foto: Samsung)

Die Erfolge von Samsung im ersten Quartal 2016 sind zum großen Teil den neuen Flaggschiff-Smartphones „Galaxy S7“ und „Galaxy S7 Edge“ zu verdanken. (Foto: Samsung)

Samsung hat weltweit im ersten Quartal 2016 81 Millionen Smartphones ausgeliefert. Das sind 2,5 Prozent mehr als im vergangenen Quartal. Damit konnte Samsung knapp doppelt so viele Smartphones an den Mann bringen wie Apple. Denn Apple kam im ersten Quartal 2016 „lediglich“ auf 42 Millionen ausgelieferte Smartphones – 43,8 Prozent weniger als im vierten Quartal 2015. Damit hat Samsung derzeit einen Marktanteil von 27,8 Prozent. Und Apple einen Marktanteil von 14,4 Prozent. Entnehmen lässt sich dies einer Studie des Marktforschungsunternehmens TrendForce.

Samsung: Erfolg dank Galaxy S7

Laut dieser Studie lag der Anstieg bei den Verkäufen von Samsung-Smartphones erstens darin begründet, dass das Unternehmen seine Flaggschiff-Modelle „Galaxy S7“ und „Galaxy S7 Edge“ außerplanmäßig früh auf den Markt gebracht hat. Zweitens daran, dass Samsung seine Werbeaktivitäten verstärkt habe. Und drittens daran, dass sich die preiswerte Einsteigerserie „J“ sowohl in China als auch weltweit erfolgreich etablieren konnte. TrendForce sagt voraus, dass Samsung im Jahr 2016 316 Millionen Smartphones ausliefern wird.

Apple: Rückgang wegen langweiligem iPhone 6

Und was waren die Gründe für die sinkenden Zahlen bei Apple? Unter anderen die Tatsache, dass die Verkäufe des Modells „iPhone 6s“ wegen des Mangels an „aufregenden neuen Funktionen“ „lustlos“ waren. (Das neue Modell iPhone SE war erst ab dem 31. März 2016 erhältlich.)

Laut Prognose von TrendForce wird Apple im Jahr 2016 213 Millionen iPhone-Exemplare ausliefern – fast 10 Prozent weniger als im Jahr 2015.

Die Plätze 3 bis 6

Insgesamt konnten Smartphone-Hersteller im Jahr 2012 292 Millionen Geräte ausliefern, 18,6 Prozent weniger als im vergangenen Quartal. Laut TrendForce liegt dies an einer Sättigung des Marktes.

Nach Samsung und Apple folgt in der Rangliste der Smartphone-Hersteller Huawei mit 27 Millionen ausgelieferten Geräten und einem Marktanteil von 9,3 Prozent.

Auf dem vierten Platz steht Lenovo mit 17 Millionen Geräten und einem Marktanteil von 5,8 Prozent. Xiaomi kommt mit 16 Millionen Geräten auf einen Marktanteil von 5,5 Prozent. LG schließlich hat 14,8 Millionen Smartphones ausgeliefert und besitzt einen Marktanteil von 5,1 Prozent.

Diese Tabelle zeigt die sechs erfolgreichsten Smartphone-Hersteller im ersten Quartal 2016. (Grafik: TrendForce)

Diese Tabelle zeigt die sechs erfolgreichsten Smartphone-Hersteller im ersten Quartal 2016. (Grafik: TrendForce)

Quelle: TrendForce

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.