Patent: Bekommt Samsungs faltbares Smartphone einen „künstlichen Muskel“?

Heiko Bauer 21. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Zwei neue Patente weisen darauf hin, dass das Unternehmen an einer Technologie arbeitet, die den Bildschirm eines klappbaren Handys in beliebiger Lage festhält – wie bei einem Laptop, aber ohne Scharnier.

Samsung künstlicher Muskel

Auch interessant: Mit dem Revolver Kit machst du dein Smartphone zu einer richtigen Kamera

Das eine Patent zeigt eine Matte aus kleinen elektromagnetischen Plättchen, die durch Stege miteinander verbunden sind, welche die Bezeichnung »artificial Muscle«, also künstlicher Muskel, tragen und unter Spannung jede beliebige Form halten können. Dazu ist ein biegsames Display abgebildet, das eine solche Matte als Zwischenlage enthält.

Flip-Smartphone

In der zweiten Patentschrift ist ein Bildschirm zu sehen, dessen Anzeige zweigeteilt ist und der dazwischen gebogen werden kann. Vielleicht findet sich diese Technik im für 2017 erwarteten Galaxy X. Allerdings hat Samsung schon oft Patente eingereicht, die nie umgesetzt wurden.

Quelle: AndroidHeadlines

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen