Google-Ingenieur baut den schlausten Spiegel der Welt

3. Februar 2016 0 Kommentar(e)

Ein Google-Mitarbeiter hat sich kreativ betätigt: Max Braun, so der Name des Herren, baute kurzerhand einen smarten Spiegel – komplett in Eigenregie. Das fertige Produkt kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Wir haben Bilder und einige Hintergrundinfos für euch. 

Auch interessant: Genial: So macht sich Google die neue 3D-Touch-Technik vom iPhone zunutze

Das „Internet der Dinge“ ist bekanntlich eines der vorherrschenden Themen dieses Jahres. Viele coole Produkte existieren bereits, bislang allerdings noch kein smarter Spiegel. Diese Tatsache wiederum störte Max Braun, als entschloss er sich, einfach selbst einen derartigen Spiegel zu bauen. Er bestellte ein Display, einen herkömmlichen Spiegel und einige technische Kleinigkeiten, bastelte etwas und schuf sich so Schritt für Schritt seinen smarten Spiegel. Die Technik selbst ist dabei in einem Badezimmerschrank untergebracht, der Spiegel klebt an der Tür.

spiegel-braun

Fehlte nur noch der Code: Auch den schrieb er selbst, wobei die meisten Bestandteile bereits existierten. Lediglich einige hundert Zeilen Code schrieb er selbst. Außerdem ist noch ein Fire TV-Stick von Amazon verbaut, auch mit dem Chromecast experimentierte Braun. Das fertige Produkt kann sich auf jeden Fall sehen lassen: Der Spiegel ist nicht nur hübsch anzusehen, auch die Features funktionieren einwandfrei. Der Spiegel zeigt Uhrzeit, Datum, Wetter und Nachrichten, soll in Zukunft aber auch Verkehrsmeldungen und Erinnerungen anzeigen können. Außerdem spielt Braun mit dem Gedanken, die Google-Sprachsuche zu integrieren.

Stellt sich nur noch die Frage, ob das coole Teil irgendwann auch serienmäßig hergestellt wird. Wünschenswert wäre das auf jeden Fall, Braun selbst spricht aber noch von einem Prototypen. Bleibt also abzuwarten, ob Google – oder ein anderer Hersteller – die Idee aufgreifen. Mit etwas Glück wissen wir dann in naher Zukunft schon beim morgendlichen Badezimmerbesuch, was uns tagsüber so erwartet.

Eure Meinung zum smarten Spiegel? Coole Sache oder unnötig?

Quelle: Slashgear [via Curved]

 

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil