Sony Xperia X-Reihe: Sony löst die Z-Serie ab und mischt den Markt auf

Redaktion 23. Februar 2016 2 Kommentar(e)

Auch Sony hat nach Barcelona wieder einige Geräte mitgebracht. Sehr überraschend: Es waren keine Smartphones der Z-Serie mit von der Partie, sondern es gibt eine vollkommen neue Produkt-Reihe. Wir werfen einen kurzen Blick auf die Smartphones.

Auch interessant: Galaxy S7: Erster Test des neuen Flaggschiffs

Xperia X all

Sie heißen Xperia X, XA und X Performance und sind jeweils mit einem 5 Zoll-Bildschirm ausgestattet. Die Auflösung beträgt Full HD beim X und X Performance, 720p beim günstigeren XA.

X Performance

Wie der Name bereits andeutet, ist das X Performance das neue Top-Modell, das in Deutschland vorerst allerdings nicht erhältlich sein wird. Ausgestattet mit einem Snapdragon 820 und 3 GB RAM ist das Smartphone für alltägliche Aufgaben und auch rechenintensive Anforderungen gewappnet.

Sony_Xperia_X_2

Besondere Kamera

Eine Besonderheit ist die 23 MP Kamera mit dem neuen und verbesserten Auto-Fokus. Dieser zeichnet sich durch eine beachtliche Neuerung aus. Der sogenannte „Predictive Hybrid Autofocus“ ermöglicht es, in actionreichen Situationen schneller scharf zu stellen, indem es die Bewegung des Motivs sozusagen vorwegnimmt. Um das zu ermöglichen hat das Team hinter den Xperia X-Geräten eng mit der Kamera-Division von Sony zusammengearbeitet. Eine beeindruckende Technologie, die sich aber erst in einem Langzeittest unter Beweis stellen muss.

Xperia_X_gold

Etwas weniger Leistung beim Xperia X

Das Xperia X, das „mittlere Kind“, muss bei der Hardware-Ausstattung leichte Abstriche machen. Hier verbaut Sony einen Snapdragon 650 gepaart mit 3 GB RAM. Bei der Kamera verändert der japanische Hersteller gegenüber dem X Performance aber nichts. Sowohl die Anzahl der Megapixel als auch der Autofokus ist der selbe. Damit platziert Sony das Full Metal-Gerät gekonnt in der oberen Mittelklasse und wird versuchen, dort die Konkurrenten auszustechen. Der Preis bei Marktstart im Mai soll bei 600 Euro liegen.

Xperia-XA-White-Group

Xperia XA: Top-Gerät für 300 Euro

Um die Produktpalette zu vervollständigen hat Sony noch das Xperia XA vorgestellt. Mit etwas schwächerer Hardware wird aber auch für deutlich weniger Geld (knapp 300 Euro) ein wirklich leistungsfähiges und zeitgleich sehr gut verarbeitetes Smartphone auf den Markt gebracht. Von den zwei anderen Modellen der X-Reihe unterscheidet es sich auch im Bildschirm, der zu den Seiten hin beinahe randlos ist.

Abschließend haben wir hier noch einmal die vollständigen Spezifikationen zu den drei Smartphones übersichtlich aufgelistet.

Sony Xperia X Performance

  • Display: 5 Zoll 1080p
  • Prozessor : Snapdragon 820 (2×2,2 GHz + 2×1,6 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 3 GB RAM
  • Speicher : 32 GB interner Speicher (via microSD bis 200 GB)
  • Kamera: 23 MP (hinten), 13 MP (vorne)
  • Android-Version: 6.0 Marshmallow
  • Akku: 2.700 mAh
  • Abmessungen: 144,8 x 71,1 x 7,6 Millimeter
  • Gewicht: 165 Gramm

Sony Xperia X

  • Display: 5 Zoll 1080p
  • Prozessor :Snapdragon 650 (2×1,8 GHz + 4×1,4GHz
  • Arbeitsspeicher: 3 GB RAM
  • Speicher : 32 GB interner Speicher (via microSD bis 200 GB)
  • Kamera: 23 MP (hinten), 13 MP (vorne)
  • Android-Version: 6.0 Marshmallow
  • Akku: 2.620 mAh
  • Abmessungen: 142,7 x 69,4 x 7,9 Millimeter
  • Gewicht: 153 Gramm

Sony Xperia XA

  • Display: 5 Zoll 720p
  • Prozessor :MediaTek MT67455 (8 x 2,0 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 2GB RAM
  • Speicher : 16 GB interner Speicher (via microSD bis 200 GB)
  • Kamera: 13 MP (hinten), 8 MP (vorne)
  • Android-Version: 6.0 Marshmallow
  • Akku: 2.300 mAh
  • Abmessungen: 143,6 x 66,8 x 7,9 Millimeter
  • Gewicht: 137,4 Gramm

Quelle: Sony

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen