Noke: das smarte Vorhängeschloss

Peter Mußler 12. Februar 2016 0 Kommentar(e)

Smarte Türschlösser gibt’s schon länger. Was bislang jedoch fehlte, sind Sperrvorrichtungen abseits von Wohnung und Büro, die unkompliziert, stromunabhängig, doch genauso klug sind. Voilà, hier hast du’s – das Noke!

Noke_1

No key, no problem. Aus dieser Wort gewordenen Idee – ohne Schlüssel kein Problem – leitet sich der Name dieses Produkts ab: Das Noke ist ein Vorhängeschloss, für das du keinen Schlüssel mehr brauchst – zumindest keinen physischen.

Sichere Registrierung

Um es öffnen und schließen zu können, muss man nicht einmal mehr das Smartphone zur Hand nehmen, sobald das Schloss konfiguriert ist. Doch zunächst lädt man sich die kostenlose App herunter und registriert sich mit Email-Adresse und Passwort. (Einige Sicherheitsfragen gewährleisten dabei, dass man auch im Falle eines vergessenen Passworts sich über den Noke-Server zweifelsfrei als Kunde identifizieren und somit sein Schloss dennoch öffnen kann.) Dann erfolgt die Verbindung mit dem smarten Riegel via Bluetooth, das Noke (jedes Exemplar verfügt über eine einzigartige Seriennummer) wird an den Nutzer gebunden und „getauft“.

Noke_3

 

Verschiedene Öffnungsmethoden

In der App kann man nun festlegen, auf welche Weisen das Schloss geöffnet werden kann. Entweder per Morse-artigem Klick (der Bügel wird dabei zwischen acht und 16 Mal lang oder kurz gedrückt) oder per Fingertipp auf dem Smartphone. Die Reichweite, ab der das Schloss öffnet, ist obendrein variabel einstellbar.

Den Schlüssel weitergeben

Das Noke bietet nicht nur die Möglichkeit mehrere Schlösser zu verwalten, sondern auch anderen Nutzern Schließrechte zu übertragen. Ein Freund will dein Fahrrad zu dir mitnehmen, dass du am Abend beim ihm hast stehen lassen? Kein Problem mit diesem schicken Schloss! Natürlich kann man dieses Zugriffsrecht auch einfach wieder entziehen.

Noke_2

 

Unempfindlich und robust

Das Noke ist nicht nur schön anzusehen, es hält auch verlässlich dicht. Mit einem Bügel von 8 Millimetern Dicke, einem Gewicht von 320 Gramm und einem Gehäuse aus gehärtetem Stahl hält es einiges aus. Genauso kann es bei einem Temperaturbereich von -23 bis +65° C sowohl in der winterlichen Kälte beim Geräteschuppen als auch in der Sommerhitze in einer Werkstatt verwendet werden. Die Knopfbatterie im Inneren versorgt den Bluetooth-Empfänger und den Entriegelungsmechanismus circa ein Jahr lang mit Strom.

Noke_4

 

Nichts für Nerds, sondern praktisch

Die Idee ist gut, ebenso die Umsetzung. Das Vorhängeschloss ohne Schlüssel ist eine der Erfindungen, auf die die Welt tatsächlich gewartet hat.

Wer das Noke für 74,95 Euro kaufen möchte findet es hier im Shop von Coolstuff.de.

(Promotion)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.