Babysitter, Installateure und Co.: Amazon will künftig Dienstleistungen anbieten

Redaktion 11. Juni 2014 0 Kommentar(e)

Der Online-Händler Amazon hat so ziemlich alles im Angebot was man sich vorstellen kann. In den USA gibt es bereits den Dienst AmazonFresh, welcher alltägliche Lebensmittel nach Hause liefert. Das Repertoire des Versandhauses soll jetzt noch zusätzlich Dienstleistung erweitert werden, künftig sollen so Babysitter oder Installateure über Amazon angeheuert werden können.

Auch interessant: Smart Home: Wie Microsoft vor 15 Jahren das vernetzte Wohnen vorhergesagt hat

amazon

Von Amazon haben wir schon das eine oder andere abgefahrene Produkt gesehen. Als nächstes soll das eigene Smartphone am 18. Juni vorgestellt werden, welches sich durch seine 3D-Technologie auszeichnet.

Service zum Finden von Dienstleistungen

Die Nachrichten-Agentur Reuters hat herausgefunden, dass Amazon einen ähnlichen Dienst wie Yelp oder Angie’s List starten will. Beide Dienste zeigen eine Reihe von Unternehmen bzw. Handwerkern auf, die bestimmte Aufgaben erledigen können. Die Bewertung wird von Kunden selbst abgegeben, wodurch sehr präzise oder preiswerte Anbieter eine bessere Wertung und folglich auch mehr Aufträge erhalten. Vor allem für Kunden macht es das Auffinden eines entsprechenden Betriebs einfach.

Einen identischen Service könnte auch Amazon einführen, der angefangen von Installateuren über Babysitter bis hin zu Schreiner alle möglichen Dienstleistungen anbieten könnte.

Wie auch bei AmazonFresh wird auch dieses Projekt vermutlich zuerst im kleinen Raum getestet, bevor es für die breite Masse zur Verfügung gestellt wird. Bisher hat sich aber Amazon zu dem Gerücht nicht geäußert. Es bleibt also vorerst nur ein Gerücht.

Vom Buchhändler zum Mega-Konzern

Wenn man sich allerdings den Werdegang des Unternehmens ansieht, dann könnte es durchaus sein, dass Amazon den Service anbietet. Immerhin hat man sich von einem Versandhaus für Bücher zu einem der größten Unternehmen weltweit entwickelt, der immer am Puls der Zeit ist – siehe Kindle-Tablets, Smartphone, Cloud-Services, etc.

Wie steht ihr dazu? Denkt ihr, dass Amazon einen solchen Service einführen wird oder handelt es sich hierbei nur um ein Gerücht? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Quelle: Reuters

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen