Auf Facebook gibt es ab sofort automatisch startende Werbevideos

Redaktion 18. Dezember 2013 1 Kommentar(e)

Nervige Pop-ups, den gesamten Bildschirm einnehmende Layer-Ads oder wild blinkende Banner: Internet-Werbung hat nicht zu Unrecht einen grauenhaften Ruf. Dennoch startet Facebook jetzt einen Versuch mit automatisch startenden Werbevideos.

Anno 2013 ist Facebook das mit Abstand größte soziale Netzwerk der Welt. Doch jeder der mehr als eine Milliarde Nutzer bringt Mark Zuckerberg nicht nur Geld, sondern kostet auch: Server, Energiekosten, Personal usw. wollen alle bezahlt werden. Facebook muss also Geld verdienen. Doch können automatisch startende Werbevideos der richtige Weg sein, die gigantische Nutzerschar weiter zu monetarisieren?

Ab 19. Dezember will Facebook damit beginnen, automatisch abspielende Werbevideos in die Timelines seiner Nutzer einzubinden, wie das Wallstreet Journal berichtet. Die Werbevideos sollen sowohl auf der klassischen Webseite als auch auf den mobilen Apps des Netzwerks vertreten sein. Wie das Unternehmen mitteilt, soll die Auto-Play-Funktion zunächst in der sog. Neuigkeiten-Liste ausführlich getestet und nur einer kleinen Nutzerzahl präsentiert werden.

Menschen verbinden, so der Anspruch von Facebook. Aber ein bisschen Geld verdienen will man damit auch. (Bild: Screenshot Facebook-Login)

Menschen verbinden, so der Anspruch von Facebook. Aber ein bisschen Geld verdienen will man damit auch. (Bild: Screenshot Facebook-Login)

Facebook zufolge sollen die Videos zwar automatisch starten, aber ohne Ton daherkommen. Erst nach einem Klick auf das Video wird auch der passende Sound zu hören sein. Ist der Clip beendet, kann der Nutzer auf einen Replay-Button klicken oder sich ähnliche Videos desselben Werbetreibenden anschauen.

Vor allem bei Tarifen mit einem geringen Inklusiv-Volumen dürfte sich das automatische Abspielen negativ bemerkbar machen, doch Facebook versichert: Auf mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets sollen die Videos vorab im WLAN heruntergeladen werden, um mögliche Datenkosten für die Nutzer auszuschließen.

Auch wenn noch unklar ist, ob die neue Werbemethode auch außerhalb der USA Einzug halten wird, sind die Reaktionen im Netz schon sehr negativ. Viele Nutzer kündigen bereits an, ihr Facebook-Konto zu löschen oder hoffen auf Adblock, um der neuen Werbeart entgehen zu können.

Sollte Facebook hier den richtigen Spagat zwischen Werbung auf der einen und Nutzerfreundlichkeit auf der anderen Seite finden, dürften die Einnahmen des Netzwerks nochmals deutlich steigern. Seit dem verpatzten Börsenstart hat sich das US-Unternehmen wieder gefangen und ist auf einem stetigen Wachstumskurs. Allein der Umsatz sprang im dritten Quartal um 60 Prozent auf über 2,02 Milliarden Dollar.

Was haltet ihr von automatisch abspielenden Werbevideos? 

Quelle: Wallstreet Journal (via derStandard, WinFuture)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen