Galaxy S4: Offizielles Induktionslade-Kit ab sofort bei Amazon erhältlich

Tam Hanna 28. Mai 2013 0 Kommentar(e)

Im Rahmen der Vorstellung des Topmodells Galaxy S4 versprach Samsung, das Gerät irgendwann mit einem Induktionsladegerät auszustatten. Dieses induktive Ladestation ist ab sofort bei Amazon erhältlich.

Der Marketplace-Anbieter Allesguenstig verkauft das an klassische Cradles erinnernde „Ladekissen“ für 79.90 Euro plus Versandkosten, der Preis liegt weit über der von Samsung vorgegebenen Preisempfehlung von 59,90 Euro. Amazon würde die Hardware auch selbst verkaufen, hat im Moment aber keinerlei Lagerbestand, in Amerika ist das Kissen schon für 50 Euro erhältlich.

Das Ladekissen für das Galaxy S4 steht ab sofort bei Amazon zum Verkauf.

Das Ladekissen für das Galaxy S4 steht ab sofort bei Amazon zum Verkauf.

Aus diesem Grund wäre es unter Umständen ratsam, einige Tage zuzuwarten. Amazon bekommt seine Hardware im Allgemeinen sehr rasch nachgeliefert – Samsung kann es sich nicht leisten, einen so großen Onlineshop nachrangig zu versorgen.

Leider sind heutige induktive Ladestationen keine klassischen Dockingstations. Sie versorgen dein darauf liegendes Smartphone „nur“ mit Energie, bauen aber keine Verbindung zum PC auf – das Produkt ist mit Sicherheit kein HotSync für Android.

Wichtig ist zudem, dass dem hier angebotenen Paket laut Kundenbeschreibungen das induktive Rückcover für das Telefon fehlt. Dieses dient als „Empfänger“ für die von der Ladestation ausgesendete Energie – ist es nicht mit dem Smartphone verbunden, so kann der Ladeprozess nicht beginnen.

Je nach Netzbetreiber/Händler kann es sein, dass das S4 mit einer „normalen“ oder einer induktions-aktiven Rückwand ausgeliefert wird. Wenn du der stolze Besitzer eines „normalen“ Covers bist, so solltest du vor dem Kauf der Dockingstation erst ein induktions-aktives Cover auftreiben. Dieses kostet bei Samsung rund 50 Euro, die Straßenpreise (etwa bei Amazon) sollten sich bei rund 35 Euro einpendeln.

Richtig ärgerlich ist, dass der Lieferant auch auf die Wallwart verzichtet. Wenn du kein überflüssiges Netzteil mit MicroUSB-Stecker besitzt, so musst du auch dieses dazukaufen – hier empfiehlt sich der Besuch eines Graumarkt-Handyshops, in dem die Teile oft sehr preisgünstig zu haben sind.

Immerhin ist die Basisstation auch mit dem Nexus4 kompatibel; theoretisch dürfte sie auch mit allen anderen auf demselben Standard kompatiblen Produkten funktionieren.

Würdest du dir die Induktions-Ladestation anschaffen? Oder fühlst du dich durch den minimalen Lieferumfang genervt? Deine Meinung interessiert uns – sende doch ein Kommentar…

Quelle: AreaMobile

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen