MWC 2013: Fonepad und PadPhone Infinity vorgestellt

Redaktion 26. Februar 2013 0 Kommentar(e)

Der Mobile World Congress bringt sehr viele neue Geräte für die Kunden hervor. Auch ASUS ist mit einigen neuen, innovativen Tablets aufgetaucht.

Das FonePad hat schon bereits einige Wochen vor dem MWC seine Runden in der Gerüchteküche gemacht. Jetzt hat der taiwanische Hersteller den Smartphone-Tablet-Hybriden vorgestellt. Anders als beim PadPhone handelt es sich hier um ein Tablet mit Telefonfunktion. Im inneren des Fonepads werkelt ein Intel Atom Z2420-Prozessor gepaart mit 1 GB RAM. Weiters ist das Modell mit einer 1,2 MP Kamera ausgestattet. Mit einem 4.270 mAh-Akku ist das Gerät ausreichend mit Strom versorgt und auch Android 4.1 heizt dem Gerät ordentlich ein. Angezeigt wird das Ganze auf einem 7 Zoll-Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln. Im Punkto Speicher gibt es zwei verschiedene Modellvariationen. Zum einen ein Fonepad mit 8 GB Speicher und zum anderen eines mit 16 GB.

Die Besonderheit des Geräts liegt klar auf der Hand. Ein eingebautes 3G-Modul sorgt dafür, dass man mit dem Gerät problemlos im Internet surfen kann. Doch nicht nur das, auch Videotelefonate sowie ganz normale Sprachanrufe sind mit dem Fonepad kein Problem.

Das Gerät soll in der 16 GB-Variante ab April für rund 220 Euro erhältlich sein.

ASUS bringt mit dem Fonepad das erste Tablet mit Telefonfunktion. (Foto: ASUS)

ASUS bringt mit dem Fonepad das erste Tablet mit Telefonfunktion. (Foto: ASUS)

Padfone Infinity

Kurz vor dem MWC hat ASUS einen Teaser veröffentlicht, der dazu einladen soll, den Kongress in Barcelona zu besuchen und vor allem einen Blick auf den ASUS-Stand zu werfen. Der Hersteller empfängt nämlich ein „metallisches Wunder“, so der Trailer. Dieses „Wunder“ ist jetzt gelandet. Es handelt sich dabei um das Padfone Infinity – eine Weiterentwicklung des Smartphone-Tablet-Hybriden. Mit einem 1,7 GHz Snapdraong S4-Prozessor und LTE ist das Padfone auf jeden Fall eine enorme Weiterentwicklung. Das Tablet-Dock ist 10.1 Zoll groß und löst in 1080p auf. Es scheint so, als würde ASUS sehr viel auf den Hybriden halten, denn sonst hätte man das Gerät nicht derart weiterentwickelt.

Das metallische Wunder aus dem Hause ASUS ist ein verbessertes Padfone. (Foto: ASUS)

Das metallische Wunder aus dem Hause ASUS ist ein verbessertes Padfone. (Foto: ASUS)

Quelle: ASUS (1, 2)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen