ArtFlow – Sketch, Paint, Draw

Hartmut Schumacher 1. Juni 2013 1 Kommentar(e)
ArtFlow – Sketch, Paint, Draw Androidmag.de 4 4 Sterne

Die Größe von Tablets macht sie zu idealen Malwerkzeugen. Vorausgesetzt, man installiert die richtige Software. ArtFlow hinterlässt einen guten Eindruck. (3,99 €)

ArtFlow Image-Shot

Dank der App ArtFlow kannst du dein Tablet als Zeichenblock verwenden. Das Programm bietet die Werkzeuge Pinsel, Verschmieren, Radiergummi und Füllen. Bei den Pinseln kannst du weitgehend die Art, die Größe und das Verhalten festlegen, so dass für jeden Einsatzzweck der richtige Pinsel zur Verfügung steht.

Darüber hinaus unterstützt die App die druckempfindlichen Stifte S Pen und ThinkPad Pen. Du kannst also durch die Stärke des Drucks das Verhalten des Pinsels beeinflussen. Das funktioniert erfreulicherweise sogar dann, wenn du keinen Stift, sondern einen Finger verwendest. Denn das Programm ist auch imstande, Druckempfindlichkeit zu simulieren. Die Software erkennt also, ob du den Bildschirm lediglich mit der Fingerspitze oder aber mit der kompletten Fingerkuppe berührst.

Betrachte die hilflosen Malversuche auf diesen Bildschirmfotos bitte nicht als Maßstab dafür, was mit der App ArtFlow möglich ist.

Betrachte die hilflosen Malversuche auf diesen Bildschirmfotos bitte nicht als Maßstab dafür, was mit der App ArtFlow möglich ist.

Höhere Auflösungen nötig

Grundlegende Bildbearbeitungsfunktionen zum Verändern unter anderem der Helligkeit, des Kontrasts und der Sättigung sind ebenfalls vorhanden. Etwas merkwürdig dagegen kommt uns das Fehlen von klassischen Zeichenfunktionen zum Entwerfen von geometrischen Figuren wie Rechtecken und Kreisen vor. Ebenfalls verbesserungswürdig: Die App verwendet als maximale Auflösung für den virtuellen Zeichenblock die Bildschirmauflösung des jeweils verwendeten Tablets. In zukünftigen Versionen sollen jedoch auch höhere Auflösungen möglich sein.

Unterstützung von mehreren Ebenen

Äußerst praktisch dagegen: ArtFlow unterstützt mehrere Ebenen, was das Entwerfen von komplexeren Zeichnungen ungemein erleichtert. Und wenn man sich einmal vertut, so ist man dankbar für die Möglichkeit, eine nahezu unbeschränkte Anzahl von Bearbeitungsschritten rückgängig zu machen. Speichern kann die App ihre Bilder in den Formaten PSD, PNG und JPEG.

Die kostenlose Version von ArtFlow weist etliche starke Einschränkungen auf: Sie bietet nur relativ wenig Pinsel, unterstützt lediglich zwei Ebenen, kann nur sechs Bearbeitungsschritte rückgängig machen und ist nicht in der Lage, Bilddateien von anderen Programmen zu laden. Für 3,99 € kannst du jedoch direkt aus der App heraus die Vollversion der Mal-Software kaufen.

ArtFlow stellt eine Vielzahl von Pinseln zur Verfügung, deren Eigenschaften du weitgehend beeinflussen kannst.

ArtFlow stellt eine Vielzahl von Pinseln zur Verfügung, deren Eigenschaften du weitgehend beeinflussen kannst.

Fazit

Die vielen verschiedenen Pinselarten, die gelungene Bedienungsoberfläche, die Druckempfindlichkeit und die Unterstützung von Ebenen machen ArtFlow zu einem sehr gelungenen Malprogramm sowohl für Anfänger als auch für Profis.

Video

[pb-app-box pname=’com.bytestorm.artflow‘ name=’ArtFlow – Sketch, Paint, Draw‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen