Icebreaker: A Viking Voyage

lukas 7. Juli 2014 0 Kommentar(e)
Icebreaker: A Viking Voyage Androidmag.de 5 5 Sterne

Die Eiszeit ist anscheinend zu schnell hereingebrochen. Und so waren die Wikinger nicht mehr in der Lage gemeinsam das Feld zu räumen. In diesem Geduldsspiel sind sie nun auf deine Hilfe angewiesen. (1,82 Euro, mit mäßigen In-App-Käufen)

icebreaker_main

Bereits seit einiger Zeit ist „Icebreaker: A Viking Voyage“ für iOS-Geräte erhältlich. Endlich können sich auch Android-Nutzer auf dieses tolle Spiel freuen.

Das Spielprinzip ist simpel: Die Wikinger wollen alle zusammen wieder auf einem Schiff untergebracht sein. Doch bis dahin gilt es einen eisigen Weg zu überwinden. So kann es zum Beispiel vorkommen, dass einzelne Wikinger in riesigen Eismassen gefangen gehalten werden, von Bösewichten bewacht sind oder aber der Weg zum Schiff einfach nur versperrt ist.

Nicht immer kannst du das Rätsel der Rettung mit nur einem Schnitt lösen.

Nicht immer kannst du das Rätsel der Rettung mit nur einem Schnitt lösen.

Rettung naht

Aber das ist ja alles kein Problem. Sitzt ein Wikinger etwa in einem Eisberg fest, kann er von einem Kameraden mittels Hammer herausgeklopft werden. Dazu zerschneidest du den Eisblock mittels Fingerwisch in eine handliche Größe. Aber sei sparsam mit dem Schneiden, denn je weniger Schnitte du für eine Rettungsaktion brauchst, desto mehr Punkte bekommst du anschließend.

Doch das Eis ist nur eines der Probleme eines Wikingers. Was muss zum Beispiel geschehen, wenn der Nordgermane von einem Bösewicht gefangen gehalten wird. Auch hier mussst du zunächst einmal den richtigen Lösungsansatz finden. Aber du kannst ja immerhin auf diverse Hilfsmittel zurückgreifen, welche sich dezent im Hintergrund versteckt halten. So lässt sich z.B. mit Hilfe eines Hammers der Bösewicht in das Schiff der Crew werfen, wo er umgehend um sein Leben kämpfen darf. Und danach stürzt du dich auf den zurückgebliebenen Wikinger.

Fällt ein Wikinger ins Wasser, so musst du den Level neu beginnen. Doch nach einigen neuerlichen Versuchen wirst du das Rätsel bestimmt lösen.

Fällt ein Wikinger ins Wasser, so musst du den Level neu beginnen. Doch nach einigen neuerlichen Versuchen wirst du das Rätsel bestimmt lösen.

Der letzte Ausweg

Insgesamt warten 140 aufregende Level auf dich. Diese Unmenge kann bewirken, dass man schon mal in einem Level hängenbleibt. Aber: Solltest du mal Hilfe benötigen, greifst du eben auf In-App-Käufe zurück.

Fazit

Ein nettes Spiel für zwischendurch. Die ersten Level vergehen wie im Flug, doch in späterer Folge wird das Spiel zu einer echten Herausforderung. Dabei geht die musikalische Untermalung immer ins Ohr, egal wie schwierig ein Level ist.  Der Preis von rund 2 Euro  mag den einen oder anderen Anwender abschrecken, wir meinen aber, dass er in Ordnung geht.

Video


[pb-app-box pname=’com.nitrome.icebreaker‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_LW

Lukas Wenzel   Projektleitung Print

Lukas ist seit 2009 im CDA-Verlag tätig. Er ist als Projektleiter für die Koordination der Redaktion und der Grafikabteilung zuständig.

Facebook Profil Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen