Lego Technic Race

Hartmut Schumacher 13. April 2014 0 Kommentar(e)
Lego Technic Race Androidmag.de 4 4 Sterne

Wenn du ein herkömmliches Autorennspiel erwartest, dann wird dich „Lego Technic Race“ in mehrerer Hinsicht überraschen. (kostenlos)

lego technic race

Denn in diesem Spiel kontrollierst du nicht etwa ausgewachsene Rennwagen, sondern Spielzeugautos mit Rückziehmotoren. Zur Auswahl stehen anfangs die Modelle „Action Racer“ und „Action Wüsten-Buggy“, die es auch als reale Spielzeugautos gibt. Wenn du unter Beweis gestellt hast, dass du dich mit diesen beiden Wagen nicht allzu ungeschickt anstellst, dann darfst du auch den „Renn-Truck“ auswählen. (In der Realität jenseits des Smartphone-Bildschirms lässt sich der Renn-Truck aus den Modellen Action Racer und Wüsten-Buggy zusammensetzen.)

Die Rennstrecke ist in einer virtuellen Garage aufgebaut. Für Abwechslung sorgen Brücken, Tunnels und Abzweigungen. Die Steuerung der Wagen ist denkbar einfach: Du ziehst den Finger nach links oder nach rechts über den Bildschirm. Allerdings bedienst du damit nicht direkt das Lenkrad, sondern bringst das Auto lediglich dazu, die Fahrspur zu wechseln. (Ähnlich wie bei „Temple Run“ und verwandten Spielen also.) Nicht nötig ist es bei dieser Methode, in den Kurven zu lenken oder darauf zu achten, die Straße nicht zu verlassen. Auch um das Bremsen und das Beschleunigen musst du dich nicht kümmern.

Im Spiel Lego Technic Race steuerst du Spielzeugautos über eine abwechslungsreiche Rennstrecke. Die Steuerung der Wagen ist zwar nicht besonders realistisch, dafür aber sehr einfach.

Im Spiel Lego Technic Race steuerst du Spielzeugautos über eine abwechslungsreiche Rennstrecke. Die Steuerung der Wagen ist zwar nicht besonders realistisch, dafür aber sehr einfach.

Straßensperren und Beschleunigungspfeile

Bei den Rennen geht es nicht nur darum, schneller zu sein, als die anderen (computergesteuerten) Wagen, sondern auch darum, Bonusgegenstände aufzusammeln. Darüber hinaus musst du Straßensperren ausweichen. Rammst du eine dieser Sperren, dann erleidet dein Auto zwar keine Beschädigungen, seine Geschwindigkeit sinkt aber deutlich. Als Ausgleich dafür sind auf der Strecke diverse grüne Pfeile verteilt, die den Wagen beschleunigen, wenn er über sie fährt.

Spielideen, die über das reine Wettrennen hinausgehen, suchst du allerdings vergebens. So ist es beispielsweise nicht möglich, die Autos aufzurüsten oder ihr Aussehen zu verändern.

Fazit

Lego Technic Race ist ein recht simples, dafür aber großes und rasantes Vergnügen, das schnelle Reaktionen erfordert. Dieses Autorennen ist eines der Spiele, mit denen man sich wohl nicht stundenlang beschäftigt, zu denen man aber gerne immer mal wieder zurückkommt.

[pb-app-box pname=’com.lego.technic.race‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen