AirDog: ein Quadcopter, der dir auf Schritt und Tritt folgt und dich von oben filmt

9. Juli 2014 0 Kommentar(e)

Der „Lufthund“ ist genauso folgsam wie sein irdischer Artgenosse, er folgt dir überall wohin du gehst – und filmt dabei.

Geeignet ist zusammenklappbare AirDog vor allem für Hobbyfilmer und Actionsportler. Denn der kleine Hubschrauber ist mit einer GoPro-Kamera ausgerüstet, die von dir laufend Aufnahmen macht – in Form von Fotos oder Videos. Und dabei ist es dem schwebenden Hündchen völlig egal, ob du stehst, gehst oder läufst – es verfolgt dich auf Schritt und Tritt.

Der AirDog: ein Quadcopter, der dich auf Schritt und Tritt verfolgt (Foto: Helico Aerospace)

Der AirDog: ein Quadcopter, der dich auf Schritt und Tritt verfolgt (Foto: Helico Aerospace)

Nun ist der AirDog natürlich nicht so schlau, dass er weiß, wer du bist und wohin du gehst. Das musst du ihm schon mitteilen – und zwar mit einem Tracker, dem sogenannten AirLeash. Dieses Gerät schnallst du dir aufs Handgelenk oder auf den Helm, und schon wirst du verfolgt. Im Moment wirkt dieser Tracker noch ein wenig klobig, aber sobald er in Produktion geht, wird er nur mehr halb so groß sein.

Dreifach übertroffen

Damit ist auch schon klar, dass es den Quadcopter und seinen Tracker noch gar nicht gibt. Vielmehr ist es ein Kickstarter-Projekt, das bereits weit über das gesteckte Ziel von 200.000 Dollar hinausgeschossen ist. Über 700.000 haben die findigen Köpfe von Helico Aerospace Industries aus Kalifornien bereist eingesammelt. Und die Kampagne läuft noch bis 25. Juli.

Auch interessant: ODIN: Portabler Mini-Beamer mit Android knackt Kickstarter-Ziel von 250.000 US-Dollar

Und was hat das alles mit Smartphones zu tun, wo doch zum Tracken und Steuern der AirLeash verwendet wird? Immerhin bekommt Airdog hat eine eigene Android-App, die dir die volle Kontrolle über das Gerät gibt und erweiterte Funktionen bietet. Denn mit der App kannst du den Abstand, die Höhe und den Winkel des Helicopters bestimmen. Es lassen sich aber auch benutzerdefinierte Flugrouten erstellen.

Der AirLeash, das im Moment noch etwas klobige Trackermodul (Foto: Helico Aerospace)

Der AirLeash, das im Moment noch etwas klobige Trackermodul (Foto: Helico Aerospace)

Wer als Backer das Projekt unterstützt, bekommt für rund 1.200 Dollar einen AirDog. Die Auslieferung ist für November 2014 vorgesehen, der Normalpreis soll bei 1.500 Dollar liegen.

Hier noch ein paar Facts:

  • Wetterfeste Konstruktion
  • 10-20 Minuten Flugzeit abhängig von der Geschwindigkeit
  • 4000mAh, Lithium-Polymer-Akku
  • Windstabil bis zu 14 m/s
  • Topspeed: 65 km/h
  • Max. Reichweite des Trackers: 300m
  • Gewicht 1,8 kg
  • Abmessungen: 52 x 35 cm, gefaltet: 22 x 38 cm

Und hier ein Video, das die Funktionsweise demonstriert:

Quelle: Kickstarter

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen