Camera51: Diese Android-App komponiert jedes Foto für dich wie ein Profi

2. Oktober 2014 0 Kommentar(e)

Fotografieren dürfte neben dem Telefonieren wohl die Lieblingsbeschäftigung von Smartphone-Besitzern sein. Anders ist die Flut an Foto- und Kamera-Apps nicht zu erklären. Wozu also noch eine weitere Kamera-App?

1

Im Normalfall klicken wir gleich weiter, wenn uns bei der Recherche nach neuen Apps Foto-Apps anlachen. Zu viele – und vor allem zu viele minderwertige – Apps haben sich in dieser Kategorie bereits angesiedelt.

Smarte Kamera

Doch der Zufall wollte es, dass wir bei der App namens „Camera51 – a smarter camera“ genauer hinschauten. Und was da versprochen wird, klingt nach viel –  also vielversprechend sozusagen. Also schnell mal installiert und auf Motivjagd gegangen.

Denn von den Vorzügen der App können wir uns natürlich nur überzeugen, wenn wir Bilder schießen. Also halten wir die Linse schnell mal auf ein passendes Motiv. Wir finden keines? Dann muss eben unser Büro herhalten. Denn auch mit so einem unspannenden Motiv funktioniert die App. Doch was macht sie eigentlich?

2

Komponiere ein Bild!

Sie hilft uns, den richtigen Bildausschnitt und die richtige Bildkomposition zu finden. Denn wir geben es ja zu, wir konzentrieren uns beim Fotografieren immer auf Weißabgleich, Autofokus und Co und vergessen dabei völlig auf das Motiv selbst. Das macht nun die Kamera für uns: Ein spezieller Algorithmus analysiert die Szene und bietet uns anhand traditioneller Kompositionsregeln – wie z.B. dem Goldenen Schnitt – den passenden Ausschnitt an.

Und weil so eine App nicht alles wissen kann, darfst du natürlich nachhelfen: Bis zu drei Objekte kannst du durch Antippen markieren. Dann ermittelt die App den besten Ausschnitt. Dabei musst du das Smartphone so lange schwenken, bis ein großes Rechteck genau über einem kleinen zu liegen kommt.

Auch wenn anfangs nicht immer klar ersichtlich ist, wie der Algorithmus der App arbeitet und die App vorwiegend für Selfie-Fotografie gedacht ist, sticht sie aus der breiten Masse an Kamera-Apps heraus. Eine kleine Einschränkung gibt es jedoch: Die App erfordert die Unterstützung des 4:3-Bildverhältnisses, wodurch etwa das HTC One und das One M8 außen vor bleiben müssen.

Die App gibt es seit gestern im Play Store. Hier kannst du sie herunterladen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen