Google Web Starter Kit zeigt neues User Interface-Design

Redaktion 23. Juni 2014 0 Kommentar(e)

Mit „Quantum Paper“ möchte Google die Oberfläche von mobilen Plattformen vereinheitlichen. Doch nicht nur die Apps, sondern auch das Web soll ein Redesign erhalten, welches bereits im Google Web Starter Kit begutachtet werden kann.

Auch interessant: Studie entlarft die meisten Android-Apps im Play Store als vollkommen unsicher

web_starter_kit_nexus

Begonnen hat alles mit Project Hera. Ein Leak hatte uns damals vermuten lassen, dass Google seine eigenen Apps überarbeiten und diesen einen neuen Anstrich verpassen wird. Wie sich vor kurzem aber herausgestellt hat, plant der Suchmaschinengigant noch weit mehr, als ein Update der eigenen Anwendungen. Vielmehr soll auch das Design von iOS-Apps sowie von Web-Anwendungen überarbeitet und erneuert werden. Jeder mit einem Android-Smartphone konnte sich bereits das neue Design live und in Aktion ansehen, denn die Google+-App hat bereits einen Umbau erhalten.

Designempfehlung für Entwickler

Matias Duarte, der Chef-Designer bei Google, hat in einem Interview preisgegeben, dass das Ziel von Quantum Paper sei, eine konsistente Nutzererfahrung zu bieten, was bedeuten soll, dass die Gmail-App auf Android gleich aussehen wird wie auf iOS oder im Web. Dabei legt man sich aber nicht nur auf die eigenen Apps fest, sondern es soll schlussendlich eine Designempfehlung für App-Entwickler sein. Eigentlich auch ganz praktisch, denn aufgrund der Empfehlung müssen sich die Entwickler nicht den Kopf darüber zerbrechen, wie sie das Ganze beim Apple-Betriebssystem realisieren.

Starter Kit für Interessierte

Google selbst kann natürlich nicht alleine die Designempfehlungen an den Mann bringen, weshalb man bereits jetzt ein Web Starter Kit veröffentlicht hat, mit dem sich interessierte Entwickler bereits an dem neuen Design versuchen können. Je früher man den Entwicklern ein Werkzeug in die Hand gibt, desto früher kommt es klarerweise auch zu einem weit verbreiteten Einsatz.

Näheres zu dem Kit wird der Konzern mit Sicherheit auf der Google I/O bekanntgeben, welche diese Woche stattfindet.

Quelle: Google (via: Phandroid)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen