Laut Tim Cook spricht nichts gegen eine Portierung von Apple-Apps auf Android

Redaktion 30. Mai 2013 2 Kommentar(e)

Was erreichen uns denn da für News aus dem fernen Kalifornien: In einem Interview hat  Apple-CEO Tim Cook verkündet, dass nichts gegen eine Portierung von Apple-Apps auf Googles Android-Betriebssystem spreche. Gibt es womöglich bald eine Kooperation beider Unternehmen?

Kommen bald plattformübergreifende Apple-Apps? (Foto: engadget)

Kommen bald plattformübergreifende Apple-Apps? (Foto: engadget)

Wie wir wissen, haben sich die beiden Konkurrenten Google und Apple nicht besonders gern. Doch nun hat der Chef des kalifornischen Unternehmens Apple im Rahmen der D11 einige überraschende Worte von sich gegeben.

To a general question of  would Apple port an app from iOS to Android? We have no religious issue with doing that. If we thought it made sense for us to do that, we would do that.

Heißt das etwa, dass wir bald Apple-Apps auch auf Android-Geräten sehen werden? Im Nachsatz sagte er:

And so you can take that same philosophy and apply it to virtually everything we do: if it makes sense to do it, we would do it. It’s not a religious issue with it.

Mal ehrlich: Auch wenn die Worte bemerkenswert sind, die Tim Cook da trifft, so existiert eine intelligente Führungsetage im Unternehmen, die genau überlegt, ob sie Alleinstellungsmerkmale und damit Kaufgründe für konkurrierende Unternehmen bereitstellt. Außerdem bin ich nicht unbedingt der Meinung, dass Android gerade im Bereich der Apps dem iOS-System nachsteht. Im Gegenteil. Eine Reihe von Nutzern der Apple-Geräte wünschen sich die eine oder andere native Android-App auch für ihr System. Es bleibt abzuwarten, ob die beiden Konzerne wirklich eine Partnerschaft eingehen, die Wahrscheinlichkeit ist trotz der Aussage des Apple-CEO eher gering.

Was haltet ihr von den Äußerungen des Apple-CEO Tim Cook?

Quelle: theverge

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen