Das LG G6 womöglich mit drahtlosem Laden und Wasserschutz

Samuel Grösch 6. Dezember 2016 Kommentare deaktiviert für Das LG G6 womöglich mit drahtlosem Laden und Wasserschutz Kommentar(e)
Wie beim Magazin einer Pistole wird der Akku mit 2.800 mAh Kapazität in das Geräteinnere geschoben. Per Knopf am linken unteren Rand wird das untere Gehäuseteil entriegelt, mit einem kräftigen Zug am Schlitten wird das Innere des G5 zugänglich gemacht. Statt des Standard-Unterteils gibt es jetzt bereits einen speziellen Kameragriff und einen DAC-Aufsatz.

Wie beim Magazin einer Pistole wird der Akku mit 2.800 mAh Kapazität in das Geräteinnere geschoben. Per Knopf am linken unteren Rand wird das untere Gehäuseteil entriegelt, mit einem kräftigen Zug am Schlitten wird das Innere des G5 zugänglich gemacht. Statt des Standard-Unterteils gibt es jetzt bereits einen speziellen Kameragriff und einen DAC-Aufsatz.

Medienberichten von ETNews zufolge könnte LG die Modularität des LG G5 wieder aufgeben und beim LG G6 stattdessen auf Schutz vor Wasser setzen. Weiterhin könnte damit auch bisher stetiges Feature: der wechselbare Akku wegfallen.

Ein LG-Mitarbeiter habe der Seite gesagt „The climate of Japan is humid and rainy, and the hot spring culture has developed and demand for waterproof phones has been high.“, was den Schritt logisch nachvollziehbar macht. Dennoch wäre ein Verlust der verschiedenen Modularitätsmöglichkeiten schade.

Indessen berichtet das koreanische Magazin The Investor von Wireless Charging beim LG G6 sowie die Integration des neuen mobilen Zahlsystems von LG, das bisher noch nicht vorgestellt wurde.

Quelle: Androidauthority

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
prof_sg

Samuel Groesch   Redakteur

Samuel ist freier Journalist und Fotograf. Als Medienmacher interessiert er sich für Technik und die Netzwelt.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen