Design des iPhone 11 Pro löst Ängste aus

Philipp Lumetsberger 26. September 2019 Kommentare deaktiviert für Design des iPhone 11 Pro löst Ängste aus Kommentar(e)

Menschen mit Trypophobie sind davon betroffen

iPhone 11 Trypophobie

Als Trypophobie wird die Angst vor kleinen Löchern bezeichnet. Der Anblick der Kameralinsen, des LED-Blitzes sowie der Mikrofonöffnung der beiden Modelle iPhone 11 Pro und 11 Pro Max löst demnach bei jenen, die an Trypophobie leiden, Symptome aus. Diese reichen von Unruhe über Juckreiz bis hin zu Übelkeit. Vor allem in den sozialen Netzwerken haben sich zahlreiche User darüber beklagt, dass Apple beim Design des neuen iPhones nicht an Menschen mit dieser Phobie gedacht hat. Im Jahr 2005 wurde die Angst vor kleinen Löchern erstmals in der Öffentlichkeit und den sozialen Medien diskutiert.

Laut Forschern hat nahezu jeder Mensch diese Angst, allerdings ist diese nur bei sehr wenigen Personen besonders stark ausgeprägt. Die genauen Ursachen für Trypophobie sind bislang noch nicht geklärt. Es wird vermutet, dass diese Angst auf einen Urinstinkt des Menschen zurückgeht.  //  bit.ly/sm_iphoneangst

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen